Akademy 2007: Feste Release-Zyklen für KDE?

Akademy 2007: Feste Release-Zyklen für KDE?

Peter Kreussel
30.06.2007

Mark Shuttleworth forderte in seiner 13 Punkte umfassenden Keynote auf der KDE-Entwicklerkonferenz Akademy 2007, die Releases wichtiger Open-Source-Software wie KDE, Gnome und OpenOffice besser aufeinander abzustimmen.

In Glasgow treffen sich vom 30. Juni bis zum 7. Juli KDE-Entwickler, um die Trends und Neuheiten der freien Desktop-Umgebung zu diskutieren. Shuttleworth' Vorschlag, neue Versionen in Zyklen von sechs oder neun Monaten zu veröffentlichen, löste bei den Konferenzteilnehmern allerdings Widerspruch aus: Der Umfang des KDE-Frameworks lasse eine solche Release-Politik nicht zu.

Die Akademy steht dieses Jahr ganz im Zeichen der für den Herbst angekündigten KDE-Version 4.0, die neue Grundkomponenten wie das Audio- und Videoframework Phonon, die Multithreading-Architektur Threadweaver oder die Desktopsuche Strigi einführt und außerdem auf Qt 4.3 basiert.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...