Altlastenentsorgung

Änderungen beim proprietären Nvidia-Treiber

Änderungen beim proprietären Nvidia-Treiber

Tim Schürmann
13.03.2014 Der proprietäre Treiber von Nvidia soll mit der kommenden Version 343 nur noch aktuelle Grafikkarten ab der GeForce-Serie 400 unterstützen. Besitzer von älteren Karten werden zukünftig zum Legacy-Treiber greifen müssen.

Das geht aus einer Ankündigung auf den Support-Seiten hervor. Dort ist zwar nur von der Windows-Version die Rede, die Maßnahme dürfte aber auch für die Linux-Treiber gelten. Betroffen sind unter anderem Grafikkarten der Serien 100, 200, 300, 8000 und 9000. Eine detaillierte Liste mit allen Modellen findet sich in der Ankündigung.

Vor der Treiber-Version 343 will Nvidia allerdings noch die Version 340 veröffentlichen. Diese soll die älteren Grafikkarten noch unterstützen. Die Version 340 pflegt Nvidia zudem bis zum 1. April 2016. Anschließend müssen Besitzer der älteren Grafikkarten auf den Legacy-Treiber ausweichen oder aber den freien Treiber Nouveau nutzen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...