Adobe veröffentlicht Roadmap

Adobe veröffentlicht Roadmap

Flash-Plugin künftig nur noch für Google Chrome

Mathias Huber
23.02.2012 Adobe hat angekündigt, das Flash-Plugin unter Linux nur noch für den Browser Google Chrome bereitzustellen.

Laut der Flashplayer-Roadmap soll das Linux-Plugin künftig nicht mehr das verbreitete Netscape Plugin API (NPAPI) verwenden, das etwas in Firefox zum Einsatz kommt. Stattdessen arbeitet Adobe nach eigenen Angaben mit Google zusammen, um das Plugin über dessen neue Schnittstelle Pepper (PPAPI) einzubinden.

Nach der Release 11.2 soll unter Linux das Browser-Plugin für Flash nur noch als Teil von Google Chrome erhältlich sein. Einen separaten Download wird es nicht mehr geben. Security-Updates für das NPAPI-Plugin 11.2 verspricht Adobe aber noch für fünf Jahre.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...
thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 6 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...