Adobe schließt sich der LiMo-Foundation an

Adobe schließt sich der LiMo-Foundation an

Adobe mit LiMo

Anika Kehrer
18.02.2010 Mehrere Medientechnologie-Unternehmen sind der LiMo Foundation beigetreten, darunter Adobe Systems, Mobi TV und die SRS-Labs.

Dass die LiMo-Plattform Flash unterstützt, soll Entwickler und Inhalte-Anbieter motivieren, entsprechende Anwendungen bereit zu stellen, sagt das Unternehmen Adobe zu seinem Beitritt, der der Foundation eine eigene Meldung wert ist. Die Flash-Firma tritt als Associate Member bei. Laut einer zweiten Meldung vom gleichen Tag feiert die Foundation auch die neuen Associates Else aus Israel (Handy-Hersteller), Mobi TV (kalifornischer Fernseh-Provider) und Sound Retrieval System (SRS) Labs (Audio-Spezialist).

Mitglieder der LiMo-Foundation unterscheiden sich in Founder Member, Core Member und Associate Member. Die Associates dürfen gemeinschaftlich geschriebene Computerprogramme nicht kommerziell vertreiben, zahlen dafür aber nur 20.000 US-Dollar Mitgliedschaftsgebühren. Im Vergleich dazu zahlten Core Member im Jahr 2009 230.000 beziehungsweise 460.000 US-Dollar an die Foundation, je nachdem, ob sie sich als Vorstandsmitglied zur Wahl stellen wollen oder nicht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...