Wegen Renovierung geschlossen

Adobe: Generalüberholung des 64-Bit-Flashplayer für Linux

Adobe: Generalüberholung des 64-Bit-Flashplayer für Linux

Ulrich Bantle
16.06.2010 Adobe bleibt "fully committed" zu einer 64-Bit-Ausgabe ihres Flashplayers 10 für Linux, hat eine erste Technologievorschau aber von seinen Webseiten entfernt.

Eine Art Generalüberholung der Architektur und zusätzliche Sicherheitsfeatures nennt der Software-Konzern als Gründe für das Verschwinden der Vorversion. Ein nativer Flashplayer für 64-Bit-Linuxe sowie Mac OS X und Windows sei aber erklärtes Ziel.

Adobe empfiehlt das Flashplayer-Forum für Informationen zum Release, verpflichtet sich selbst zu regelmäßigeren Meldungen zum Player und nennt ansonsten keinen Termin für ein Erscheinen der 64-Bit-Ausgabe.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Schade! - Schade?
man-draker (unangemeldet), Mittwoch, 16. Juni 2010 19:45:59
Ein/Ausklappen

Eigentlich schade, jetzt wo gerade immer mehr Leute auf 64Bit-Betriebssystemversionen setzen.

Aber nun machen sie sich Gedanken darüber, wie man auch ohne das Geraffel von Adobe auskommt.

Hat doch dein Gutes, die Kunstpause bei Adobe.


Bewertung: 110 Punkte bei 8 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...