End of Life

Ab Mitte Februar keine Sicherheitsupdates für Etch mehr

Ab Mitte Februar keine Sicherheitsupdates für Etch mehr

Mathias Huber
21.01.2010 Nach rund drei Jahren endet Debians Security-Support für Version 4.0 der Distribution (Codename Etch).

Das hat der Debian-Entwickler Alexander Reichle-Schmehl auf der Announce-Liste des Projekts mitgeteilt. Allen Etch-Anwendern ist ein Upgrade auf die derzeit stabile Debian-Version 5.0 mit den Codenamen Lenny empfohlen.

Wie Reichle-Schmehl in seiner Nachricht erläutert, gibt es für die Anwender nach Erscheinen einer neuen Release ein Jahr Übergangsphase, während der sie Zeit haben, ein Upgrade durchzuführen. Danach endet der Security-Support. Da Debian Lenny am Valentinstag 2009 erschien heißt dies für Etch, dass ab 15. Februar 2010 keine Sicherheitsupdates mehr zur Verfügung stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...