End of Life

Ab Mitte Februar keine Sicherheitsupdates für Etch mehr

Ab Mitte Februar keine Sicherheitsupdates für Etch mehr

Mathias Huber
21.01.2010 Nach rund drei Jahren endet Debians Security-Support für Version 4.0 der Distribution (Codename Etch).

Das hat der Debian-Entwickler Alexander Reichle-Schmehl auf der Announce-Liste des Projekts mitgeteilt. Allen Etch-Anwendern ist ein Upgrade auf die derzeit stabile Debian-Version 5.0 mit den Codenamen Lenny empfohlen.

Wie Reichle-Schmehl in seiner Nachricht erläutert, gibt es für die Anwender nach Erscheinen einer neuen Release ein Jahr Übergangsphase, während der sie Zeit haben, ein Upgrade durchzuführen. Danach endet der Security-Support. Da Debian Lenny am Valentinstag 2009 erschien heißt dies für Etch, dass ab 15. Februar 2010 keine Sicherheitsupdates mehr zur Verfügung stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...