ATI schiebt weitere Specs für R600-Chips nach

ATI schiebt weitere Specs für R600-Chips nach

Jan Rähm
16.06.2008

ATI hat einen weiteren Teil der Spezifikationen für seine Grafikchips freigegeben. Auf X.org finden sich nun detaillierte Informationen zu den 3D-Befehlssätzen der R600-Grafikprozessoren. Seit letztem September legt ATI schrittweise die Spezifikationen für seine Grafikchips frei und ermöglicht so die Entwicklung freier Treiber. Jetzt hat der mittlerweile von AMD geschluckte Hersteller die Befehlssätze für 3D-Grafik der GPU-Serie R600 veröffentlicht.

Unter X.org steht das 342-Seiten lange Dokument zur Einsicht bereit. Bereits im Februar hatte ATI die entsprechende Dokumentation für die R500-Modelle zugänglich gemacht. Weitere technische Unterlagen zu seinen Grafikkarten sind von ATI im Bereich "Open GPU Documentation" auf der Website zu finden.

Mit der nun vorliegenden Dokumentation können die Entwickler des freien Treibers "Radeonhd" die noch fehlenden 3D-Funktionen für Karten auf Basis des Grafikchips R600 implementieren. Der noch in Entwicklung befindliche Treiber steht unter der Leitung Novells und hat noch mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. So lassen sich etwa 2D- und 3D-Beschleunigung noch nicht gleichzeitig nutzen und es funktionieren zusätzliche Ausgänge wie TV- oder Composite-Out noch nicht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...