AMD frischt ATI-Treiber für Linux auf

AMD frischt ATI-Treiber für Linux auf

Catalyst 911

Marcel Hilzinger
18.11.2009 AMD hat die Catalyst-Treiber für Linux aufgefrischt. Die neue Version unterstützt nun offiziell OpenSuse 11.2 und Red Hat Enterprise Linux 5.4.

Neben dem reinen Versionsupdate, das neben den offiziell unterstützten Linux-Distributionen auch das frisch erschienene Fedora 12 und Mandriva 2010 unterstützt, behebt das Update auch ein paar bekannte Fehler, die vor allem im Dualscreen-Modus auftraten. So soll jetzt unter Ubuntu 9.04 der animierte Mauszeiger nicht mehr flackern oder komplett verschwinden. Mit dem neuen Treiber soll zudem auch das Flash-Playback im Vollbildmodus auf einem Zweimonitor funktionieren und 3D-Bildschirmschoner bereiten jetzt in Zusammenarbeit mit Desktop-Effekten keine Probleme mehr.

Vorerst gibt es den Treiber nur auf der AMD-Homepage zum Download. Nutzer von OpenSuse 11.2 müssen weiterhin auf fertige Pakete warten oder mit dem vorinstallierten freien radeonhd-Treiber vorlieb nehmen (bei älteren Grafikkarten den X.org-Treiber ati nutzen). Zur Installation der ATI-Treiber sind die grundlegenden Entwicklerwerkzeuge sowie die Kernel-Headerdateien oder der komplette Kernelquellcode erforderlich.

Ähnliche Artikel

  • AMD frischt proprietäre ATI-Treiber auf
    AMD hat ein Update für die proprietären 3D-Treiber für aktuelle ATI-Karten veröffentlicht. Version 9.12 behebt zahlreiche Bugs im Mehrmonitor-Modus und verbessert das Catalyst Control Center.
  • Proprietärer ATI-Treiber für Ubuntu 9.04 ist da
    Laut Bryce Harrington von Canonical hat AMD deutlich vor dem geplanten Relase-Termin einen ATI-Treiber rausgerückt, der mit dem neuen Xserver 1.6 kooperieren soll, den unter anderem Ubuntu 9.04 verwendet.
  • AMD gliedert alte ATI-Karten in Legacy-Treiber aus
    Entgegen den ursprünglichen Plänen den Support für ältere ATI-Karten komplett einzustellen, will AMD nun analog zu Nvidia für ältere Karten einen Legacy-Treiber anbieten.
  • AMD erneuert Catalyst-Paket

    Neu bei AMD ist der einheitliche ATI-Treiber 8.8081 für Fire-Pro- und Fire-GL-Grafikkarten sowie das Catalyst-Treiberpaket 10.12.
  • Runde Sache
    Benutzer von aktuellen Grafikkarten haben es unter OpenSuse nicht leicht, wenn es um die Einrichtung der 3D-Unterstützung geht. Dieser Artikel zeigt Ihnen Schritt für Schritt den Weg zum Erfolg.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...