Glitzer und Glamor

AMD-Treiber nutzt GLAMOR standardmäßig

AMD-Treiber nutzt GLAMOR standardmäßig

Tim Schürmann
16.09.2013 Der Grafikkartentreiber xf86-video-ati für AMD-Karten nutzt jetzt standardmäßig die GLAMOR-Technik. Sie schiebt 2D-Inhalte auf Karten der HD7000-Generation über die OpenGL-Schnittstelle auf den Bildschirm.

Dies soll die Grafikausgabe von 2D-Inhalten beschleunigen und die hardwaregestützte 2D-Beschleunigung via EXA im DDX-Treiber überflüssig machen. Neben den HD7000-GPUs soll GLAMOR auch auf älteren Radeon-Karten funktionen, wenn man die entsprechenden Einstellungen in der xorg.conf per Hand vornimmt.

Um den Treiber mit GLAMOR übersetzen zu können, benötigt man derzeit immer noch die GLAMOR-Bibliothek und die entsprechenden Header-Dateien.

Related content

Kommentare