Kindle Fire

7-Zoll Tablet von Amazon

7-Zoll Tablet von Amazon

Ulrich Bantle
28.09.2011
Amazon hat wie erwartet mit dem Kindle Fire ein 7-Zoll-Tablet auf Android-Basis für 199 US-Dollar präsentiert.

Auf den US-Shopseiten von Amazon ist das Fire inzwischen schon vorbestellbar. Welche Android-Version an Bord ist, steht nicht zweifelsfrei fest. Amazon hat allerdings eine eigene Oberfläche gestrickt. Den günstigen Preis kann Amazon unter anderem durch Verzicht auf Kamera und UMTS halten.

Amazons Kindle Fire, ein Tablet, das ganz auf Amazons Services zugeschnitten ist, aber dennoch einen interessanten Preispunkt bietet.

Mit einem Browser namens Silk geht Amazon ebenfalls eigene Wege. Der Browser nutzt mit einer so genannter Split-Browser-Architektur neben dem Client auch die Amazon Web Services Cloud (AWS), als eine Art Proxy, um schneller zu sein. Erläuterungen finden sich hier. Der Browser kann Adobes Flash abspielen. Den Zugang zu Apps reglementiert Amazon wohl auf eine eigene Auswahl und schreibt von "All Apps are Amazon tested", was wohl nicht allein der Kompatibilität dient. Mitte November will Amazon mit der Auslieferung in den USA beginnen.

Einige Spezifikationen des Kindle Fire:
Dual-Core-Prozessor
7-Zoll Multitouch-Display (1024 x 600 Pixel)
Abmessungen: 190 x 120 x 11.4 Millimeter
Gewicht: 413 Gramm
Speicher: 8 GByte intern
WLAN, USB 2.0 (Micro-B-Konnektor)
3,5 Millimeter Audioanschluss

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...