64-Bit wird bei Ubuntu zum Standard

Ubuntu
Ubuntu

Vierundsechzig

Tim Schürmann
03.09.2013 Ab Ubuntu 13.10 wird Canonical standardmäßig die 64-Bit-Version zum Download anbieten. Die 32-Bit-Fassung müssen Anwender dann explizit auswählen.

Das teilte Dmitrijs Ledkovs auf der Ubuntu Mailingliste mit. Seinen Ausführungen nach empfiehlt Canonical die 64-Bit-Versionen, da diese auf neuen Systemen kompatibler sei und vorteilhafter. Die 32-Bit-Fassung sollen alle nutzen, die einen Computer mit bis zu 2 GByte Hauptspeicher besitzen. Dmitrijs Ledkovs empfiehlt den auf Ubuntu aufbauenden Distributionen (wie Kubuntu oder Xubuntu) zukünftig ebenfalls die 64-Bit-Version zu bevorzugen.

Ähnliche Artikel

  • Auf Fedora basierte Distribution kippt 32-Bit-Unterstützung
    Die auf Fedora als Unterbau setzende Distribution Korora 24 trägt den Codenamen Sheldon. Sie liegt ab sofort nur noch als 64-Bit-Version vor, Nutzer einer 32-Bit-Fassung können jedoch weiterhin ihr System aktualisieren.
  • CAINE 6.0 veröffentlicht
    Die italientische Distribution CAINE basiert auf Ubuntu und bringt zahlreiche Werkzeuge für forensische Analysen und das Penetration Testing mit. Die Version 6.0 aktualisiert hauptsächlich die enthaltenen Anwendungen, bietet aber auch ein paar kleinere Neuerungen.
  • IPFire 2.19 Core Update 100 veröffentlicht
    Die zum Betrieb als Firewall ausgelegte Distribution IPFire liegt in einer neuen Version vor. Pünktlich zum 100. Update aktualisiert sie nicht nur die mitgelieferte Software, sondern steht erstmals auch in einer 64-Bit-Fassung bereit.
  • Escuelas Linux 4.4 veröffentlicht
    Die aus Spanien stammende Distribution Escuelas Linux richtet sich mit ihren zahlreichen mitgelieferten Bildungsprogrammen vor allem an Schulen. Die neue Version 4.4 basiert ab sofort auf Bodhi Linux 3.2.
  • Neue Version der Distribution Manjaro mit vielen kleinen Neuerungen
    Die auf Arch Linux basierende, aber wesentlich einfacher zu installierende Distribution Manjaro liegt in einer neuen Version vor. Trotz des kleinen Versionssprungs gibt es einige Änderungen. Zukünftige Manjaro-Versionen erscheinen zudem nicht mehr als 32-Bit-Fassung.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 0 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...