Happybuntu!

5 Jahre Ubuntu, 5 Jahre ubuntuusers.de

5 Jahre Ubuntu, 5 Jahre ubuntuusers.de

Marcel Hilzinger
19.10.2009 Die Ubuntu-Community hat diesen Oktober gleich mehrfachen Grund zum Feiern. Am 16. Oktober 2004 ging ubuntuusers.de online, am 20.Oktober erschien Ubuntu 4.10 alias Warty Warthog.

Ende Monat erscheint Ubuntu 9.10. Die neue Version können die Ubuntu-Fans gleich doppelt feiern: So veröffentlichte Mark Shuttlewoth am 20. Oktober 2004 das erste Release von Ubuntu mit dem Codenamen Warty Warthog, Ubuntu wird somit morgen 5 Jahre alt. Warty kam mit Kernel 2.6.8, XFree86 4.3, Gnome 2.8 (nicht zu verwechseln mit Gnome 2.28) und Firefox 0.9.3.

Press ENTER to boot...

Die ISO-Abbilddateien von Ubuntu 4.10 stehen nach wie vor zum Download bereit. Neben der x86- und amd64-Version gab es bereits beim ersten Release auch eine PowerPC-Variante für MacBooks. Der schnelle Erfolg von Ubuntu ist mehreren Umständen zu verdanken: erstens basiert die Distribution auf Debian und hat es mit Ausnahme der ersten LTS-Version vom ersten Release an geschafft, die angekündigten Releasetermine (X.04 im April, X.10 im Oktober) zu halten. Zudem hat Ubuntu die Live-CD salonfähig gemacht und mit sudo eine einfache Administration ohne Root-Rechte zum de facto Standard gemacht.

Im Zweifellsfall den Vesa-Modus wählen -- diese Devise gilt auch heute noch.

Nicht zuletzt gehört auch eine stringente Menüführung zu den Stärken von Ubuntu: Mit Ausnahme von kleinen Details befinden sich in den einzelnen Untermenüs noch die gleichen Programme wie zur Version 4.10. Im deutschen Sprachraum hat Ubuntu zweifellos auch von der Übernahme von Suse durch Novell beziehungsweise von den technisch doch eher unausgereiften Suse-Versionen 10.x profitiert.

Das erste Ubuntu sieht auf den ersten Blick wie Ubuntu 9.10 aus, ist aber in Wirklichkeit Version 4.10.

Kurz vor der Veröffentlichung der ersten Ubuntu-Version wurde auch die deutsche Ubuntu-Community aktiv und stellte am 16. Oktober 2004 die zunächst als Forum gedachte Seite ubuntuusers.de online. Sie hat sich bis heute zur größten Linux-Seite im deutschen Sprachraum gemausert und stellt neben zahlreichen Online-Artikeln und Wiki-Beiträgen auch regelmäßig News online. Zum Jubiläum haben die Macher einen Rückblick online gestellt und veröffentlichen Interviews mit den Gründern der deutschen Online-Community von Ubuntu.

Zu den Ubuntu-Pionieren im deutschen Sprachraum gehört auch die Zeitschrift LinuxUser, die mit News und Artikeln über den neuen Stern am Distro-Himmel berichtete und bereits das erste Ubuntu auf der Heft-CD brachte.

Von Anfang an: LinuxUser hat Ubuntu von der ersten Version an stets auf der Heft-CD/DVD gebracht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...