2D-Vektorgrafik-Bibliothek Cairo zeichnet nun in Version 1.6

2D-Vektorgrafik-Bibliothek Cairo zeichnet nun in Version 1.6

Kristian Kißling
11.04.2008

Die plattformübergreifende 2D-Vektorgrafik-Bibliothek Cairo - die etwa Mozilla und der Gnome-Desktop verwenden - malt mit Hilfe mathematischer Formeln Bilder auf Widgets. Die neue Version 1.6 bewahrt laut den Entwicklern die Kompatibilität zu den älteren Cairo-Versionen 1.4, 1.2 und 1.0, weshalb sie Nutzern ein Upgrade empfehlen.

Grund dazu bietet etwa der deutlich verbesserte Support beim Erstellen von PDFs und PostScript-Dateien. Es gibt keine unnötigen Rasterisierungen mehr, die qualitativ schlechtere Fallback-Lösung für Bilder kommt nur noch im Ausnahmefall und für einzelne Partien einer Grafik zum Einsatz. PDFs erscheinen nicht nur in höherer Qaulität, sie benötigen zugleich weniger Speicherplatz und lassen sich daher schneller drucken. Auch vertragen sich die Dokumente nun besser mit den Spezifikationen. Einen Wermutstropfen gibt es aber: Die generierten PostScript-Dateien bringen zur Zeit noch einige Drucker zum Absturz, die Cairo-Entwickler arbeiten an dem Problem.

Des weiteren unterstützt Cairo nun auch X-Server mit TrueColor und 8-Bit-Pseudocolor-Support. Ältere Versionen der Grafikbibliothek verweigerten das Zeichnen in den antiken Display-Umgebungen.

Für Win32 gibt es nun ein Drucker-Backend und für Mac-OS-X ein Backend für Quartz. Zudem hängt Cairo seit neuestem von der Pixman-Bibliothek ab, die einen grundlegenden Support für Pixel-Manipulationen anbietet. Nicht zuletzt haben die Entwickler die Grafikbibliothek stabiler gemacht: Sie gibt saubere Fehlermeldungen raus, reagiert nun besser auf falsche Eingaben und vermeidet Speicherlecks. Last but not least lassen sich mit Cairo nun wesentlich größere Objekte zeichnen, bevor die Bibliothek den Dienst verweigert. Die Cairo-Webseite bietet die neue Version zum Download an und verrät weitere Details zu den Änderungen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...