Buchen mit SynTAX

1.5 Beta der OpenSource-Buchhaltung SynTAX erschienen

1.5 Beta der OpenSource-Buchhaltung SynTAX erschienen

Michael Stibane
09.06.2010 Olaf Willuhn veröffentlicht die neue Version 1.5 beta der OpenSource-Buchhaltung SynTAX. Sie importiert nun auch Umsätze aus dem Onlinebanker Hibiscus.

Olaf Willuhn ist besonders durch das Online-Banking-Programm Hibiscus bekannt. Es basiert auf dem Framework Jameica. In dieses Framework klinken sich ähnlich Plugins weitere Anwendungen ein. Auf diese Weise arbeiten alle Programme innerhalb von Jameica problemlos zusammen.

Neben den vorgegebenen Kontenrahmen dürfen Sie auch eigene Konten in SynTAX festlegen

So auch die einfache Buchführung SynTAX, die auf die doppelte Buchführung verzichtet und damit für Kleinunternehmen und Freiberufler geeignet ist. Sie ist mandantenfähig (kann also mehrere Firmen verwalten) und bringt die Kontenrahmen SKR 03 und 04 mit. Bei der Verwaltung des Anlagevermögens beherrscht SynTAX lineare Abschreibung. Vorsteuer und Umsatzsteuer bucht das Programm automatisch auf passende Sammelkonten. Umsatzsteuervoranmeldung und Einnahme-Überschuss-Rechnung gehören zu den verfügbaren Auswertungen.

Ähnliche Artikel

  • Online-Banking-Programm Hibiscus
    Jede Bank verwendet ihr eigenes Web-Frontend fürs Online-Banking. Wer mit mehreren Konten "jongliert", muss ständig umdenken. Dann hilft ein Banking-Programm wie Hibiscus, das auch unter Linux läuft.
  • Kassenwart
    Wer eine Software sucht, die doppelte Buchführung unterstützt, dabei einfach zu bedienen ist und alle gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt, der sollte sich die Shareware Linhabu genauer ansehen.
  • Finanzverwaltung mit Linux
    Wer sich mit dem Webinterface der eigenen Bank nicht anfreunden kann, greift auf ein echtes Homebanking-Programm zurück. Für Windows gibt es davon viele, unter Linux ist die Auswahl begrenzt, und es gibt eine klare Empfehlung.
  • Kassenklingeln
    Bisher existierten nur wenige kaufmännische Programme für Linux. MP Rechnungs- und Kundenverwaltung und die Steuersoftware Winston schaffen hier für Kleinunternehmen Abhilfe.
  • Home-Banking mit KMyMoney
    Home-Banking-Software ist unter Linux noch Mangelware. Doch mit KMyMoney und AqBanking lässt sich eine funktionierende Lösung mit freier Software aufsetzen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...