AA_tunnel_solarseven_123rf_38776168.jpg

© Solarseven, 123RF

Mit der Secure Shell Daten sicher transferieren

Sicherer Tunnel

Die Secure Shell ist der Goldstandard für sicheren Shell-Zugriff auf entfernte Rechner.

Selbst in einem lokalen Netzwerk lohnt es sich, das Übertragen der Daten auf einem verschlüsselten Kanal zu erledigen. Als Bordmittel drängt sich die Secure Shell dabei als naheliegende Lösung geradezu auf.

Mit SFTP und dem FUSE-Dateisystem SSHFS gibt es dafür zwei Ansätze, die einen unterschiedlichen Grad an Komfort bieten. SFTP, eine verschlüsselte Variante des bekannten, aber mittlerweile in die Jahre gekommenen Protokolls FTP, erlaubt es, den Zugriff auf Daten oder sogar auf einen Rechner erheblich einzuschränken. So setzen Sie einen kleinen Server auf, dessen Infrastruktur nicht für alle Teilnehmer im LAN bereitsteht.

Umgebung abschotten

Es bietet sich an, SFTP-Benutzer in eine Art Chroot-Umgebung einzusperren, die keinen Zugriff auf die Shell erlaubt. Auf diese Weise kann eine nicht ausgelastete Maschine beispielsweise nebenbei noch NAS-Aufgaben übernehmen. Aber selbst für einen Daten-Pool, den Sie vom Internet aus bedienen, ist dies interessant.

Wenn Sie eine solche Lösung implementieren, lohnt es sich, einige Gedanken in die Sicherheit des SFTP-Servers zu investieren. So erhöhen Sie diese, wenn Sie root allenfalls den Zugriff aus dem lokalen Netz oder besser ausschließlich via localhost erlauben.

Diese und andere Maßnahmen legen Sie in der Konfiguration des SSH-Daemons unter /etc/ssh/sshd_config fest. Parallel lohnt es sich, eine zusätzliche Gruppe (im Beispiel nennen wir sie speichergruppe) anzulegen. Um den SFTP-Server zu aktivieren, kommentieren Sie als Erstes in der Konfigurationsdatei die folgende Zeile aus:

Subsystem sftp /usr/lib/openssh/sftp-server

Anschließend fügen

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist derzeit nicht in vollem Umfang online zugänglich.

Sie haben die Möglichkeit, diesen Beitrag als PDF zu erwerben. Dazu nutzen Sie bitte die Box unter dem Artikel. Alternativ erweben Sie die Ausgabe als PDF in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 9 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Kreislauf
    Schleifen ermöglichen das mehrmalige Abarbeiten von Anweisungen. Dabei kann das begrenzende Ereignis sowohl außerhalb als auch innerhalb der Schleife liegen.
  • Verschlungene Pfade
    Mit Schleifen, Fallunterscheidungen und Funktionen programmieren Sie komplexe Skripte auf einfache und elegante Weise.
  • Beschleunigte Befehlsbearbeitung mit GNU Parallel
    Durch den geschickten Einsatz des pfiffigen kleinen Programms GNU Parallel reizen Sie auch in Skripten die Multicore-CPU Ihres Rechners voll aus.
  • Automatisches Mounten von Dateisystemen bei SuSE Linux 7.1
    Vielleicht ist es Ihnen auch schon passiert: Sie wollen eine CD wechseln, aber das Laufwerk weigert sich in penetranter Weise, Ihrem Wunsch nachzukommen. Es bleibt geschlossen, bis Sie es unmounten. Oder Sie haben kurz etwas auf eine Diskette kopiert und gehen mit dieser an einen anderen Arbeitsplatz. Wenn Sie zurückkommen, lässt sich das Diskettenlaufwerk nicht davon überzeugen, eine neue Diskette zu akzeptieren; nur ein Neustart hilft.
  • Stromstoß für die Shell
    Shell-Skripte verrichten unter Linux allgegenwärtig ihren Dienst. Mit Bashdiff erhält die Standard-Shell Features, die Sie sonst nur in höheren Programmiersprachen finden.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2018: PAKETE VERWALTEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 0 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...