AA_freight-train_artem-egorov_123rf_36278746.jpg

© Artem Egorov, 123RF

Shell und Netz: Datenübertragung

Datenschieber

Mit Wget sichern und spiegeln Sie Webseiten; mit Netrw und Cryptcat übertragen Sie Daten ohne Server, etwa bei Backups im Notfall.

Es gibt viele Situationen, in denen es gilt, eine Webseite oder andere Daten ohne gewohnte Werkzeuge zu übertragen – etwa während Entwicklungsphasen oder nach einem Crash. Der Klassiker unter den Anwendungen zur Datenübertragung – auf Client- wie auf Server-Seite – ist FTP. Von Haus aus unverschlüsselt und zudem zwei Ports belegend, gilt FTP heute als überholt, und andere Mechanismen wie SFTP oder diverse Cloud-Ansätze ersetzen es mehr und mehr. In jedem Fall brauchen Sie jedoch einen Server als Dienst auf dem ausliefernden Rechner.

Wget

Auf Client-Seite bietet sich Wget [1] an, mit der Einschränkung, dass es nur Daten von FTP- und HTTP-Servern lädt. Als Daten kommen hierbei einzelne Dateien oder ganze Verzeichnisbäume infrage. Das Programm integriert sich gut in Shell-Skripte und vermag abgebrochene Transfers fortzusetzen. Zahlreiche Optionen erlauben einen vielfältigen Einsatz für Downloads oder Auswertungen (siehe Tabelle "Wget-Optionen").

Wget-Optionen

Syntax Aufgabe
-P Ziel Zielverzeichnis für den Download
--https-only HTTPS verwenden
...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist derzeit nicht in vollem Umfang online zugänglich.

Sie haben die Möglichkeit, diesen Beitrag als PDF zu erwerben. Dazu nutzen Sie bitte die Box unter dem Artikel. Alternativ erweben Sie die Ausgabe als PDF in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2018: PAKETE VERWALTEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 0 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...