Dreimal NAS

NAS-Systeme dienten ursprünglich als reine Datenspeicher für das lokale Netzwerk, daher ihre Bezeichnung Network-attached Storage. Im Lauf der letzten Jahre entwickeln sie sich aber immer mehr zu Allround-Lösungen, die beispielsweise auch das Streamen von Multimedia beherrschen. Die drei freien Kontrahenten FreeNAS 11.0, OpenMediaVault 3.0 und Rockstor 3.9.1 bringen viele Funktionen mit, die das Trio funktionell in die Nähe der Produkte großer kommerzieller Hersteller wie Qnap oder Synology bringen, ohne sich dabei wie diese auf eine Hardware-Plattform festzulegen. Sie finden die ISO-Images der drei Distributionen auf Seite A der ersten Heft-DVD im Verzeichnis /LU/nas/

Neue Programme

ArchLab Minimo 2017.9 nutzt das Rolling-Release-Prinzip, nimmt also laufend Aktualisierungen am System vor, was Release-Sprünge erspart. Eines der Ziele der Entwickler war es, eine möglichst schlanke Distribution mit nur einer Grundausstattung an Basisanwendungen zu erstellen. Openbox dient als Desktop, Polybar kommt als Standard-Panel zum Einsatz.

Die freie 3D-Grafiksuite Blender 2.79 erlaubt es, Körper zu modellieren, zu texturieren und zu animieren. Diese lassen sich in Grafiken, Animationen und Software einbauen. Geschaffene Bildsynthesen können Sie mithilfe des integrierten Compositors und eines Videoschnittprogramms nachbearbeiten.

Das kleine Tool Firejail 0.9.50 stellt eine Sandbox-Umgebung bereit, in der sich Anwendungen strikt voneinander getrennt ausführen lassen. Das Tool nutzt gängige Mechanismen des Kernels, um die sowohl grafische als auch konsolenbasierte Applikationen zu isolieren.

Der Webbrowser Min 1.6.2 verspricht die Konzentration auf das Wesentliche und will mit einfachen Mitteln ablenkungsfreies Arbeiten bieten. Die DEB-Pakete lassen sich unter Debian oder Ubuntu installieren. Für den Einsatz auf RPM-basierten Distributionen müssen Sie die Software aus den DEB-Paketen extrahieren.

Auch im Jahr 2017 gewähren die Anbieter mobiler Netzwerkdienste keinen flächendeckenden zuverlässigen Internet-Zugang. Hier lohnt es sich, häufig benötigte Daten im Gerät mitzuführen. Der Wiki-Reader Kiwix 0.9 stellt primäre Informationsquellen wie Wikipedia, das Wörterbuch Wiktionary oder den Reiseführer Wikivoyage offline zur Verfügung.

Das neue Monitorix 3.10.0 verträgt sich besser mit Multi-Core-Systemen und bringt neue Darstellungsmöglichkeiten mit. So behalten Sie jetzt auch IPMI-Sensoren im Auge und überwachen Temperaturen, Kühler und Spannungen. Auch eine unbegrenzte Zahl an MongoDB-Servern lässt sich jetzt überwachen, sowohl lokal als auch entfernt.

Nootka**1.4.4 dient zum Erlernen der klassischen Musiknoten. Es hilft dabei, die Regeln zum Lesen und Schreiben von Noten zu verstehen und die Noten zu spielen. Die Software blendet dafür im unteren Fensterbereich einen Gitarrensteg ein; je nach Griff zeigt sie die zugehörigen Noten darüber an und spielt den Ton ab.

Das Perl-Skript Youtube-Viewer 3.3.0 hilft dabei, Youtube-Videos zu suchen, herunterzuladen oder mithilfe von Drittprogrammen wie Mplayer abzuspielen. Es unterstützt die erweiterte Suche von Youtube und zeigt alle relevanten Informationen zu einem Video an.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...