Fazit

Wer noch einen Rechner der dritten Intel-Core-Generation ("Ivy Bridge") besitzt, denkt inzwischen vielleicht an ein Upgrade. Gegenüber der aktuellen siebten Generation ("Kaby Lake") liegen die älteren Systeme gewaltig zurück. So erzielt der mit dem Intel Core i7-7700T ausgestattete Cirrus7 Nimbus v2 im Unigine-Valley-Benchmark 1.0 429 Punkte (im Schnitt 10,2 FPS), ein vergleichbarer Nimbus v1 der "Ivy-Bridge"-Generation schafft es hingegen nur auf 132 Punkte (3,1 FPS). Das Plus an Rechenleistung spürt man beim Einsatz von zwei hochauflösenden Displays auch im Alltag: Der Desktop fühlt sich flüssiger an.

Die von Cirrus7 entwickelte Kühlung genügt, um das System auch bei sehr rechenintensiven Anwendungen dauerhaft kühl zu halten. Mit dem auf allen Kernen laufenden Prozessor-Stresstest-Werkzeug Firestarter der TU Dresden [5] liegt die Kerntemperatur der CPU auch nach mehr als zwei Stunden Rechenzeit bei nur wenig über 68 Grad Celsius. Alles in allem liefert Cirrus7 mit dem Nimbus v2 ein ausgewogenes System mit voller Linux-Kompatibilität, das selbst unter höchster Last nicht das leiseste Geräusch von sich gibt. 

Infos

[1] Cirrus7 Nimbus v2: http://www.cirrus7.com/blog/cirrus7-nimbus-v2-kaby-lak/e

[2] Cirrus7 Nimbus: Christoph Langner, "Kraftpaket", LU 10/2013, S. 88, http://www.linux-community.de/30477

[3] Asus Q170: https://www.asus.com/de/Motherboards/Q170TU

[4] "Driving Multiple Displays from a Single DisplayPort Output": https://www.displayport.org/cables/driving-multiple-displays-from-a-single-displayport-output

[5] Firestarter Processor Stress Test Utility: https://tu-dresden.de/zih/forschung/projekte/firestarter

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Cirrus7 Nimbus im Test
    Er ist schick wie ein Mac Mini – im Gegensatz zum Schmuckstück aus Cupertino eignet sich der Cirrus7 Nimbus aber tatsächlich für die alltägliche Arbeit.
  • Mini-Rechner mit Ubuntu gewinnt Design-Preis
    Der Mini-PC Cirrus7 Nimbus erhält den Red Dot Award 2014. Der bekannte Design-Preis wird offiziell am 7. Juli verliehen. Den passiv gekühlten Nimbus bietet Hersteller Cirrus7 auch mit vorinstalliertem Ubuntu 12.04LTS oder 13.10 an.
  • Wölkchen sieben
    Laptops versprechen ungestörtes Arbeiten ohne Lärm, doch sobald die mobilen Computer kräftig rechnen, drehen die kleinen Miefquirle im Inneren lautstark ihre Runden. Der Cirrus7 Nimbini braucht dank eines ausgeklügelten Gehäuses auch mit leistungsstarken Intel-Core-Prozessoren keine Lüfter.
  • Eisgekühlt
    Klein, leicht, kompakt: Das erwarten viele Anwender nicht nur von Laptops, sondern auch von Desktops. Der Solo Nanum SE22 erfüllt diese Anforderungen nicht nur, sondern geht mit passiver Kühlung trotz leistungsfähiger CPU noch darüber hinaus.
  • Kombiniert
    Notebooks mit 4K-Displays und entsprechende Monitore sollen die Schärfe und Bildqualität hochauflösender Smartphone-Bildschirme auf den PC bringen. Der Betrieb eines solchen Monitors stellt das System allerdings vor einige Herausforderungen, besonders bei einem Dual-Monitor-Aufbau.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...