Immer öfter

Aktuell ist seit Ende Januar 2016 Calamares 3.0.1, das bereits bei rund 20 Distributionen zum Einsatz kommt. Geschrieben ist es größtenteils in C++, für die Oberfläche verwenden die Entwickler das Qt-Framework. Das Scripting in den Modulen erledigt Python 3, zur Konfiguration der Software dient die Markup-Sprache YAML [4]. Einige der Module bekommen Anwender nie zu Gesicht; jene, die die Interaktion regeln, tauchen am linken Fensterrand als Reiter auf.

Im ersten Reiter (Abbildung 5), der den Titel Welcome trägt, wählen Sie unten die gewünschte Sprache. Entsprechend stellt Calamares dann im zweiten Reiter den Standort, die Zeitzone und die Sprache entsprechend ein. Das Modell der Tastatur und die genaue Tastenbelegung legen Sie dann im dritten Reiter fest und testen dort auch bei Bedarf die Parameter.

Abbildung 5: Calamares bietet die Möglichkeit, den Willkommensbildschirm individuell zu gestalten. Lediglich die Auswahl der verwendeten Sprache ist Standard.

Reiter abarbeiten

Im nächsten Reiter geht es dann ans Eingemachte, sprich: ans Partitionieren. In der obersten Zeile zeigt die Software an, ob Sie das Medium per BIOS oder UEFI gebootet haben, und ob dabei MBR oder GPT zum Einsatz kam. Daneben wählen Sie das Speichermedium aus.

Im einfachsten Fall benutzen Sie die schon erwähnte Option Ersetze eine Partition, um einen Bereich ohne Ändern der Größe oder des Dateisystems für die Installation zu nutzen. Daneben gibt es die Option, die gesamte Platte zu löschen und im freigewordenen Platz zu installieren.

Die dritte Möglichkeit führt zur manuellen Partitionierung. Hier ändern Sie Partitionen in Sachen Größe, Dateisystem, Einhängepunkt und Markierung oder schreiben eine neue Partitionstabelle. Zudem bestimmen Sie, wo der Bootloader – wahlweise Systemd-boot oder Grub – landet.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Calamares 2.0 freigegeben
    Den Installationsassistent Calamares verwenden gleich mehrere Linux-Distributionen. Jetzt haben die Entwickler eine neue Version veröffentlicht, die „zahllose neue Features und Verbesserungen" gegenüber der Vorversion 1.1 mitbringt.
  • Installationsassistent Calamares mit vielen kleinen Änderungen – und Hotfix
    Viele Distributionen verwenden den Installationsassistenten Calamares. Diesen haben die Entwickler gestern in der Version 3.1.2 veröffentlicht, und heute direkt eine fehlerbereinigte Version 3.1.3 nachgeschoben. Änderungen gibt es für Anwender und Entwickler.
  • Klein, aber fein
    KaOS hat seine Installationsmedien aktualisiert und dabei Neuerungen bei Funktionalität und Design vorgenommen.
  • Runderneuert
    Weitgehend unbemerkt vollzog das KDE-Projekt in letzter Zeit einen Paradigmenwechsel, bei dem es die Entwicklung in drei unabhängige Bereiche aufteilte. Doch nicht nur dort schnitt das Projekt alte Zöpfe ab. KaOS veranschaulicht die Änderungen bereits.
  • Fundamental
    Arch Linux versorgt den Anwender stetig mit den neuesten Errungenschaften der Open-Source-Welt. Dass das System dabei dennoch stabil bleibt, spricht für das ausgeklügelte Paketmanagement.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...