Ubuntu Gnome

Ubuntu 17.04 Gnome ist einen genaueren Blick wert, gibt es doch einen Einblick, wie ab Frühjahr 2018 auch das Feld-Wald-Wiesen-Ubuntu aussehen könnte. Das mitgelieferte Gnome 3.24 (Abbildung 5) feilt an der Optik des Benachrichtigungspanels, das nach einem Klick darauf die Uhr ausklappt. Es zeigt Terminbenachrichtigungen, Meldungen laufender Programme, abgespielte Musikstücke, einen Kalender und neuerdings auch eine Wetterübersicht an.

Abbildung 5: Erst die Windows-Taste holt bei Gnome 3 die Anwendungsstarter sowie Programm- und Desktops-Infos in den Vordergrund.

Der Gnome-Dateimanager hinkt unter Ubuntu um zwei Ausgaben hinterher, er trägt die Versionsnummer 3.20. Neue Funktion wie das gleichzeitige Umbenennen mehrerer Dateien (nach Grundschema plus Nummerierung) oder die Unterstützung von Zip- und Tar-Archiven direkt im Dateimanager fehlen.

Als Gimmick enthält Gnome 3.24 eine tageszeitabhängige Farbtemperatursteuerung. Sie verschiebt auf Wunsch zur Nachtzeit die Bildschirmfarben ins Rötliche: Wissenschaftler vermuten, dass das in neutraler Farbeinstellung stark blauhaltige Bildschirmlicht nach Sonnenuntergang den Schlafrhythmus stören könnte.

Der Gnome-Desktop unterstützt den alternativen X-Server Wayland im Moment am besten und bietet eine gute Touchscreen-Unterstützung. Zusammen mit der an Smartphones angelehnten Gestaltung prädestiniert das Gnome als Arbeitsumgebung für die neue Geräteklasse der "Convertible Tablets". Dabei handelt es sich um auf normaler x86-Architektur basierende Laptops mit Touchscreen und abmontierbarer Tastatur.

Xubuntu und Lubuntu

Sowohl Xubuntu (Abbildung 6) als auch Lubuntu (Abbildung 7) bringen außer den Updates beim Ubuntu-Gesamtsystem keine für den Anwender greifbaren Veränderungen mit. Das liegt daran, dass beide Desktop-Umgebungen seit Längerem in einem Umstrukturierungsprozess feststecken, der dem Austausch der Bibliothek zur Anzeige auf dem Bildschirm gilt. XFCE portieren die Entwickler zurzeit vom obsoleten GTK2 auf GTK3, LXDE wagt gar den Sprung von GTK hin zu Qt.

Abbildung 6: Der schlichte Xubuntu-Desktop erinnert an Gnome 2, bietet jedoch deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten.
Abbildung 7: Lubuntu lässt optische Raffinesse vermissen, begnügt sich dafür aber schon mit 512 MByte Arbeitsspeicher.

Derartig tiefgreifende Veränderungen brauchen ihre Zeit. Seit Februar 2015 lautet die Versionsnummer der stabilen XFCE-Ausgabe unverändert 4.12. Beim modular aufgebauten LXDE-Nachfolger LXQt [17] liegen die Komponenten in Versionsnummern vor, die meist deutlich unterhalb von 1.0 bleiben.

@:Um den LXQt-Desktop auszuprobieren, installieren Sie unter einer beliebigen Ubuntu-Variante einfach das Metapaket lxqt: Dann steht bei der nächsten Anmeldung die LXQt-Arbeitsumgebung als optionaler Desktop bereit. Er bietet bei deutlich geringerem Ressourcenverbrauch eine Oberfläche, die an KDE erinnert (Abbildung 8). Hinsichtlich der Funktionalität kann der leichtgewichtige Desktop freilich nicht mit Plasma mithalten.

Abbildung 8: Der LXDE-Nachfolger LXQt – er sieht dank passender Styles KDE recht ähnlich aus – lässt sich aus den Repos nachinstallieren.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...