Installationsoptionen

Das Anwendungsmenü bietet unter dem Punkt Tails neben der Dokumentation auch Zugriff auf die Installationsoptionen. Hier finden Sie den Tails-Installer (Abbildung 5), mit dem Sie das Image auf eine DVD, einen USB-Stick oder eine SD-Karte mit mindestens 3,5 GByte Kapazität befördern. Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, auf dem Installationsmedium einen Bereich für persistente Datenhaltung anzulegen (dazu benötigen Sie zusätzliche Speicherkapazität) oder einen solchen wieder sicher zu überschreiben. Diesen Bereich müssen Sie beim Start in eine Sitzung aktivieren und über ein Passwort freigeben. Der Zugriff erfolgt über das Menü Orte | Persistent.

Abbildung 5: Der Installer bietet mehrere Optionen.

Statt den Installer des Images können Sie unter Debian und dessen Derivaten der Einfachheit halber auch den Tails-Installer über das Paketmanagement herunterladen. Damit benötigen Sie zum Einrichten nur ein Installationsmedium – der Weg aus dem Image heraus erfordert ein zweites Medium, von dem aus Tails startet. Sowohl die Methode über Debian [7] als auch von anderen Distributionen [8] oder von Windows [9] aus beschreibt die Dokumentation minutiös. Darüber hinaus gibt es auch die Option, eine bestehende Tails-Installation, der man vertraut, einfach zu kopieren [10].

Eine Installation aus Debian oder einem seiner Derivate heraus gelingt denkbar einfach. Sie benötigen zum einen ein aktuelles Tails-ISO-Image, zum anderen eine beschreibbare DVD, einen USB-Stick oder eine SD-Karte mit mindestens 3,5 GByte Kapazität und zu guter Letzt den Tails-Installer, den Sie per Apt oder über einen grafischen Paketmanager installieren. Bei Debian 8 "Jessie" müssen Sie dazu die Backports [11] freischalten.

Der Tails-Installer erkennt nach dem Start einen angesteckten USB-Stick automatisch. Betreiben Sie mehrere externe Medien am Rechner, dann achten Sie beim Bestätigen des Ziels penibel darauf, das korrekte Gerät zu wählen, denn der Installer löscht alle Daten darauf unwiederbringlich. Schließlich wählen Sie das Image von Tails an und beginnen die Installation (Abbildung 6).

Abbildung 6: In rund 10 Minuten landet das Abbild auf dem Medium.

Der Vorgang dauert rund zehn Minuten und endet mit einem Neustart des Computers. Anschließend bootet dann Tails vom USB-Stick oder dem entsprechenden Medium. Hierzu müssen Sie gegebenenfalls im BIOS entsprechende Einstellungen vornehmen.

Fazit

Die Live-Distribution Tails nutzt – neben anderen Maßnahmen – das Tor-Netzwerk, um relativ gute Anonymität zu erzeugen. Relativ deshalb, weil sich mit entsprechendem Aufwand auch das Tor-Netz deanonymisieren lässt. Über entsprechende Mittel verfügen allerdings nur Geheimdienste oder Regierungen.

Tails ist nicht für die Installation auf Festplatten in Rechnern gedacht. Das System arbeitet stabil auf der Basis von Debian und erhält häufige Aktualisierungen, um Firefox und den Tor-Browser auf einem aktuellen und damit sicheren Stand zu halten. Es schützt nicht nur das Surfen im Internet, sondern auch den E-Mail-Client und den Messenger.

Möchten Sie tiefer in die Materie einsteigen, dann sollten Sie neben der Tails-Dokumentation auch auf die Arbeit der Aktivistengruppe Capulcu [12] zurückgreifen. Sie bietet im Rahmen ihrer "Hefte zur Förderung des Widerstands gegen den digitalen Zugriff" ein sehr ausführliches Handbuch zur Wirkungsweise und zum Einsatz von Tails. 

Glossar

OTR

Das Protokoll Off-the-Record Messaging regelt die laufende Aktualisierung und Verwaltung kurzlebiger Sitzungsschlüssel. Als Besonderheit gegenüber klassischer Verschlüsselung sorgt OTR dafür, dass sich später nicht mehr feststellen lässt, ob ein bestimmter Schlüssel von einer bestimmten Person genutzt wurde (glaubhafte Abstreitbarkeit).

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Sicher ist sicher
    Wer im Internet inkognito unterwegs sein will, muss viel Fachwissen und Zeit mitbringen, um sein System gegen Lauscher abzusichern. Tails erspart Ihnen diese Arbeit und bringt Sie sicher und anonym online.
  • Anonym und sicher Surfen mit Tails
    Benötigen Sie eine anonyme Verbindung ins Netz, ist Tails 0.19 genau das Richtige für Sie: Das Live-System verschleiert beim Surfen und Mailen sämtliche Spuren.
  • Anonymes Surfen im Internet mit Tails
    Eine Distribution abzuschotten, bedeutet viel Konfiguration. Die Distribution Tails nimmt Ihnen Arbeit ab und ermöglicht das sichere Surfen aus einem Live-System.
  • Tails 0.20 mit Security-Fixes

    Tails, eine Linux-Distribution für die anonymisierte Internetbenutzung, ist in Version 0.20 mit wichtigen Security-Fixes erhältlich.
  • Mehrfach gesichert
    Subgraph OS will umfassende Sicherheit für nicht technikaffine Anwender realisieren. Schon die jetzt vorliegende Alpha-Version macht neugierig auf mehr.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...