AA_PO-25989_AndreyBortnikov-123RF.jpg

© AndreyBortnikov, 123RF

Anonymisierende Distribution Tails

Tarnkappe

Die Live-Distribution Tails 2.9.1 liefert sicherheitsbewussten Anwendern mit dem aktuellen Tor-Browser die Grundlage zum kompletten Anonymisieren des Surfverhaltens.

Wer keine Maßnahmen zu seinem Schutz ergreift, macht sich heute im Internet gläsern und angreifbar. Dagegen helfen neben der Nutzung eines VPNs auch anonymisierende Distributionen wie etwa Tails, das alle Verbindungen zum Internet automatisch durch das Anonymisierungsnetzwerk Tor leitet. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es allerdings nicht: Beim VPN muss man dem Anbieter vertrauen, bei Tor dessen Entwicklern und vor allem den weit über 7000 Tor-Knoten und deren Betreibern.

VPN und per Tor anonymisierende Distributionen unterscheiden sich auch in der Anwendungsweise. Während ein VPN meist durchgehend bei der Computernutzung zum Einsatz kommt, agiert Tails als Live-System und eignet sich wegen der durch das Tor-Netzwerk gegebenen Verlangsamung eher nicht für den Dauerbetrieb. Stattdessen wird es meist punktuell genutzt.

Auch für unterwegs

Das Kürzel Tails [1] steht für The Amnesic Incognito Live System. Das Motto der auf Debian basierenden, für den Live-Betrieb konzipierten Distribution lautet "Privatsphäre für jeden, überall". Sie lässt sich von DVDs, USB-Sticks oder SD-Karten booten und damit stets leicht mitführen.

Dabei kann man auf Flash-Medien in einer separaten Partition auch einen Persistent Modus anlegen, der es erlaubt, Daten aus der Live-Sitzung passwortgeschützt in einem eigenen verschlüsselten Verzeichnis dauerhaft zu speichern [2]. Auf der anderen Seite ist Tails ohne Persistenz zuverlässig vergesslich und zudem unveränderbar. So lässt sich Tails etwa ohne Internetanschluss als völlig anonyme Schreibmaschine für vertrauliche Texte verwenden.

Die Entwickler haben die Distribution in vielen Bereichen bereits für ihren Einsatzzweck vorkonfiguriert, was dem Anwender viel Zeit erspart und fehlerträchtige Einstellungen in sicherheitsrelevanten Bereichen weitgehend ausschließt. Das Projekt veröffentlicht im Schnitt alle zwei Monate eine neue Version. Mitte Dezember ist Tails 2.9.1 erschienen, gerade noch rechtzeitig vor Drucklegung dieser Ausgabe.

Häufig aktualisiert

Tails 2.9.1 folgt mit nur zwei Wochen Abstand auf den Vorgänger 2.7.1 und widmet sich eher der Fehlerbereinigung und Bestandserhaltung als großen Neuerungen. Letztere bleiben Tails 3.0 vorbehalten, das für Juni 2017 auf dem Plan steht und bereits als Alpha-Version vorliegt. Das finale Release soll auf Debian 9 "Stretch" aufsetzen, das vermutlich in der ersten Jahreshälfte 2017 erscheint. Bis dahin plant das Tails-Team noch drei kleinere Veröffentlichungen, als nächste Tails 2.10 Ende Januar 2017.

Neben der Fehlerbereinigung konzentriert sich Tails 2.9.1 hauptsächlich auf das Aktualisieren der mitgelieferten Pakete. So dient der Debian-Kernel 4.7.8-1~bpo8+1 als Grundlage, die Verwaltung des Systems übernimmt in weiten Teilen Systemd 215-17. Als Dreh- und Angelpunkt kommt der Tor-Browser in Version 6.0.8 zum Einsatz, der auf Firefox ESR 45.6.0 aufsetzt (Abbildung 1). Tor selbst ist in Version 0.2.8.10 vertreten. Der E-Mail-Client Thunderbird, der bei Debian derzeit noch Icedove heißt, trägt die Versionsnummer 45.5.1. Eine weitere Änderung gab es bei der Suchmaschine: Ab Tails 2.9.1 kommt hier DuckDuckGo (Abbildung 2) zum Einsatz, auf das auch schon die bisher genutzte Suchmaschine Disconnect.me intern aufsetzte.

Abbildung 1: Der Tor-Browser ermöglicht beim Surfen die Anonymisierung des Nutzers.
Abbildung 2: DuckDuckGo dient der anonymen Suche im Browser.

Wegen einer Sicherheitslücke zogen die Entwickler Debians Paketmanagement-Frontend Apt auf Version 1.0.9.8.4 hoch, weitere Sicherheitslücken wurden in letzter Minute in Firefox ESR und Icedove geschlossen. Die Aktualisierung der Guest Additions auf Version 5.1.8 behob einen Fehler, der verhinderte, dass Tails 2.7.x in Virtualbox startete. Zudem enthält die Dokumentation nun den Hinweis, dass man in VirtualBox in den Einstellungen auf dem Reiter System ein Häkchen bei I/O APIC setzen muss.

Daneben finden sich unter den vorinstallierten Anwendungen unter anderem der Passwortmanager KeePassX, das für die barrierefreie Steuerung von Rechnern konzipierte prognostische Texteingabesystem Dasher, ein Bitcoin-Wallet sowie Gobby als kollaborativer Texteditor.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Sicher ist sicher
    Wer im Internet inkognito unterwegs sein will, muss viel Fachwissen und Zeit mitbringen, um sein System gegen Lauscher abzusichern. Tails erspart Ihnen diese Arbeit und bringt Sie sicher und anonym online.
  • Anonym und sicher Surfen mit Tails
    Benötigen Sie eine anonyme Verbindung ins Netz, ist Tails 0.19 genau das Richtige für Sie: Das Live-System verschleiert beim Surfen und Mailen sämtliche Spuren.
  • Anonymes Surfen im Internet mit Tails
    Eine Distribution abzuschotten, bedeutet viel Konfiguration. Die Distribution Tails nimmt Ihnen Arbeit ab und ermöglicht das sichere Surfen aus einem Live-System.
  • Tails 0.20 mit Security-Fixes

    Tails, eine Linux-Distribution für die anonymisierte Internetbenutzung, ist in Version 0.20 mit wichtigen Security-Fixes erhältlich.
  • Mehrfach gesichert
    Subgraph OS will umfassende Sicherheit für nicht technikaffine Anwender realisieren. Schon die jetzt vorliegende Alpha-Version macht neugierig auf mehr.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2017: Daten retten & sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...