AA_b01-biotec10.png

© Computec Media GmbH

BioTek, Calf, Guitarix: Aktuelle Studiosoftware für Linux

Professionelles Terzett

Vom Gitarrenverstärker über den Synthesizer bis hin zur ausgefeilten Effektbibliothek bietet Linux heute alles, was man für professionelle Musikproduktionen braucht. Das Beste daran: Schmankerl wie BioTek, Calf und Guitarix lassen sich auch problemlos kombinieren.

Musik und Linux sind heute keine fremden Welten mehr. Das zeigt sich ganz handfest an einem wachsenden Angebot auch proprietärer Bezahlsoftware für Linux, die Firmen wie Bitwig oder Tracktion anbieten – nativ für Linux entwickelt und ganz offiziell als Installationspaket für Ubuntu, Debian, Fedora und Kollegen erhältlich. Tracktion erweitert dieses Angebot durch seinen innovativen Synthesizer BioTek [1], der sich als natives LinuxVST-Plugin in der Linux-Audioumgebung sauber integriert.

Aber auch freie Software für Musiker entwickelt sich schnell weiter: Die Calf-Plugin-Sammlung [2] deckt inzwischen alles ab, was man vor fünf Jahren noch für teures Geld kaufen und mühsam mit Wine zum Laufen bringen musste. Der Gitarrenverstärker Guitarix [3] hat sich vom kleinen, sympathischen Brüllwürfel zu einem komplexen Komplettstudio nicht nur für Gitarristen weiterentwickelt. Dabei sieht er nicht nur genauso edel aus wie seine Hardware-Vorbilder von Mesa Boogie, Marshall und Co., sondern klingt auch ebenso gut.

Wir haben den neuen BioTek 1.5 und die aktuellen GIT-Auszüge von Calf und Guitarix auf Herz und Nieren geprüft und untersucht, was sie im Zusammenspiel leisten.

BioTek: Das große Fressen

Auf den ersten Blick sieht Tracktions Haussynthesizer angesichts nicht unerheblicher 150 US-Dollar Lizenzkosten etwas zu simpel aus. Nur zwei Dutzend Regler und ein putzig animierter X/Y-Controller in der Mitte versprechen nicht allzu viele verschiedene Möglichkeiten. Der Eindruck ändert sich stark, sobald man eines der mitgelieferten rund 200 Presets links im Browser auswählt.

Die Presets können

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist derzeit nicht in vollem Umfang online zugänglich.

Sie haben die Möglichkeit, diesen Beitrag als PDF zu erwerben. Dazu nutzen Sie bitte die Box unter dem Artikel. Alternativ erweben Sie die Ausgabe als PDF in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Klang-Lego
    Digital Audio Workstations – das waren früher kaum zu bezahlende Hardware-Lösungen. Heute ersetzen ein simpler PC, Midi und Software wie Tracktion 7 die teure Hardware, auch unter Linux.
  • Weiter
    In Version 4 war das kommerzielle Musikstudio Tracktion 4 für Linux noch eher ein Experiment, wenn auch ein hochinteressantes. Tracktion 5 präsentiert sich jetzt voll feldtauglich.
  • Virtueller Gitarrenverstärker Guitarix
    Guitarix verwandelt Ihren PC in einen vollwertigen Gitarrenverstärker.
  • LV2 bringt Audio-Plugins mit neuartigen Oberflächen auf Linux-PC
    Dank des neuen Standards LV2 lassen sich Audio-Erweiterungen so programmieren, dass sie nicht nur funktional, sondern auch in Sachen Design den kommerziellen Pendants Konkurrenz machen.
  • Klangwunder
    Über den Plugin-Host Carla binden Sie jetzt Plugins beliebiger Formate in jede Audio-Anwendung ein. Als kleines Extra bringt Carla noch einen universellen Baukasten für modulare Klangerzeuger mit.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...