Bodhi 4.0.0 Legacy

Besonders für schwächere Rechner eignet sich das neu erschienene Bodhi 4.0.0 Legacy bestens, denn es setzt auf den ressourcensparenden Desktop E17 und läuft als eine von wenigen Distributionen noch auf Systemen ohne PAE, wie etwa älteren Netbooks. In der auf Ubuntu 16.04 LTS basierenden Distribution sorgten die Entwickler in der aktuell vorliegenden Version zudem für eine bessere Integration von Qt- und GTK-Anwendungen sowie eine neue Themenauswahl. Dank seiner Herkunft steht für diese Distribution ein Langzeitsupport bis 2021 zur Verfügung. Der Linux-Kernel zählt Version 4.4, was zu besserer Unterstützung vor allem neuerer Hardware beiträgt. Nutzern von Bodhi 3.2 rät das Projekt zu einer Neuinstallation anstelle eines Systemupgrades. Sie booten die Distribution von Seite A der ersten Heft-DVD. Das zugehörige ISO-Image finden Sie im Verzeichnis /isos.

Fedora 25 LU-Megapack

Als erste große Linux-Distribution verabschiedet sich Fedora in Version 25 vom mittlerweile arg veralteten Display-Server X11 und nutzt stattdessen Wayland als Standard. Neben einer Reihe weiterer innovativer Neuerungen kehrt jetzt auch die vor vielen Jahren entfernte MP3-Unterstützung zurück ins System. Fedora Workstation setzt auf Gnome 3.22 als Standard-Desktop, der Distributor bietet aber noch andere Varianten ("Spins") an, unter anderem mit KDE, XFCE, LXDE, Mate und Cinnamon als Desktop. Seite A der zweiten Heft-DVD enthält Fedora Workstation und Server in der 64-Bit-Version, auf der Rückseite finden Sie die Workstation sowie die KDE- und Cinnamon-Spins in der 32-Bit-Variante. Abgesehen vom Server liegen alle Varianten als ISO-Images jeweils im Verzeichnis /isos/

Neue Programme

Beim Python-Skript Grec 0.2.0 handelt es sich um ein Grep-ähnliches Tool, dass die gesuchten Textmuster farblich hervorhebt. Anders als Grep gibt Grec stets die ganze Datei aus, nicht nur die Trefferlisten. ->S. 10

Apt-fast**1.8 beschleunigt das Installieren von Debian-Binärpaketen durch das Zwischenschalten des Download-Managers Aria2, der mehrere parallele Verbindungen unterstützt. ->S. 22

Mit Tmate 2.2.1 greifen Sie per SSH auf einen entfernten Rechner zu, auch wenn dieser nicht über einen SSH-Server verfügt oder Sie keine Ports darauf weiterleiten können. So lässt sich ein Rechner per Fernwartung reparieren, selbst wenn der X-Server streikt oder der Hilfesuchende an der Einrichtung einer Port-Weiterleitung scheitert. ->S. 26

Mit Buku 2.6 lassen sich Lesezeichen auf vielfältige Art anlegen, suchen, zusammenführen, verwalten und vieles mehr. Besonders interessant ist die Möglichkeit, per Tastaturkürzel jegliche URL zur Buku-Datenbank hinzuzufügen. ->S. 32

Die Moreutils 0.59 ergänzen die klassischen GNU-Utilities um Tools, die Routineaufgaben erleichtern. Die aktuelle Version der Sammlung umfasst 15 Werkzeuge. Bei allen handelt es sich um übersichtliche Programme mit wenigen Optionen, die jeweils eine klar umrissene Aufgabe erledigen. ->S. 40

Schlichtes Design, hohe Effizienz, eingebauter Werbeblocker – mit diesen Funktionen versucht der auf Javascript basierende Webbrowser Min 1.5.0 zu punkten. Er kommt ohne eine der etablierten Rendering-Engines aus und verfolgt auch sonst einen völlig anderen Ansatz. ->S. 58

Paperwork**1.0.5 geht auf den Wunsch vieler Anwender nach einem papierlosen Büro zurück: Briefe, Rechnungen und lose herumfliegende Blätter werden gescannt oder auf andere Weise als PDF- und JPEG-Ausgaben der Unterlagen erzeugt. Diese senden Sie anschließend durch eine OCR-Texterkennung, die den Inhalt in digitale Form bringt. ->S. 62

Wer das Internet möglichst anonym nutzen möchte, der kommt um das Tor-Netzwerk nicht herum. Der Tor-Browser bietet eine einfache Möglichkeit, die Privatsphäre zu schützen. In der vorliegenden Version erhielt der zugrundeliegende Webbrowser Firefox ein Upgrade auf das Release 45.5. Mit dabei sind außerdem der Tor-Client 0.2.8.9 und OpenSSL 1.0.1u.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Neues auf den Heft-DVDs
    Mit den Allroundern Linux Mint 17.1 und Netrunner 14.1, dem Netzwerkdiagnose-Spezialisten Wifislax 4.10.1 und der auf Anonymisierung ausgerichteten Live-Distribution Tails 1.2.3 findet sich auch diesmal wieder ein buntes Potpourri aus allen Einsatzbereichen auf den Heft-DVDs. Als Star der Sammlung glänzt das benutzerfreundliche Desktop-System MakuluLinux in Varianten mit Cinnamon und XFCE als Oberfläche.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...