AA_b01_minux-start.png

© Computec Media GmbH

Linux für alte Hardware

Gertenschlank

Das speziell für ältere Hardware konzipierte Tiny-Core-Derivat Minux fällt jedoch nicht nur rekordverdächtig klein aus, sondern ist auch noch extrem schnell und obendrein gut ausgestattet.

Fast auf den Tag genau vor 25 Jahren veröffentlichte der finnische Student Linus Torvalds ein selbst entwickeltes unixoides Betriebssystem, das wenig später seinen Siegeszug unter dem Namen Linux antreten sollte. Zu dieser Zeit wurden noch komplette Betriebssysteme auf Disketten ausgeliefert, was angesichts des Gesamtumfangs von selten mehr als 20 MByte auch kein größeres Problem darstellte.

Heute sieht die Geschichte ganz anders aus. Systeme in der Größenordnung von weit mehr als einem GByte stellen den Regelfall dar, und so sticht das winzige Linux-Derivat Minux (nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls sehr kompakten Minix) mit seinem Umfang von gerade einmal 23 MByte deutlich aus der Masse hervor.

Sie erhalten das von Tiny Core Linux abgeleitete Minux bei Sourceforge unter https://sourceforge.net/projects/minux/. Das ISO-Image lässt sich sowohl auf einen optischen Datenträger als auch auf einen USB-Stick transferieren. Für letztere Variante leistet das Werkzeug Unetbootin gute Dienste, es bedarf keiner manuellen Anpassungen auf der Kommandozeile.

Erstkontakt

Nach dem Start bietet der Bootmanager von Minux neben der Standardeinstellung vier Optionen: Neben dem Hochfahren mit grafischer Oberfläche und einer ebenfalls in einen grafischen Bildschirm verzweigenden Option für langsame Rechner bietet er auch zwei Einträge, die das System textbasiert starten. Die Optionen für langsame Systeme dienen in erster Linie für den Einsatz mit alten USB-Speichersticks: Sie legen beim Booten eine fünfsekündige Pause ein, damit das Speichermedium genug Zeit hat, um sich am Systembus zu registrieren. Reicht das nicht aus, editieren Sie Grubs Boot-Optionen. Dazu drücken Sie [Tab] und passen den Wert hinter dem Parameter

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist derzeit nicht in vollem Umfang online zugänglich.

Sie haben die Möglichkeit, diesen Beitrag als PDF zu erwerben. Dazu nutzen Sie bitte die Box unter dem Artikel. Alternativ erweben Sie die Ausgabe als PDF in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Tiny Core Linux 3.3

    Die minimalistische Linux-Distribution Tiny Core ist in Version 3.3 mit neuen Features und aktualisierter Software erhältlich.
  • Kernphysik
    Manchmal ist weniger mehr – vor allem, wenn Tempo zählt. Das gilt auch für Linux: Oft braucht man nur ganz wenige Funktionen, aber die ganz schnell.
  • Tiny Core bekommt NTFS-Support

    Die minimalistische Linux-Distribution Tiny Core ist in Version 3.7 mit neuen Features erhältlich.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...