Fazit und Ausblick

Anwender, die Ubuntu ohne Systemd bevorzugen, finden nun womöglich mit UbuntuBSD eine einfache Möglichkeit, diesen Wunsch zu realisieren. Die Beta-Version weist noch einige Fehler auf, entsprechende Berichte dazu liegen in der Regel aber bereits in Launchpad [13] vor. Um wirklich Vortrieb zu erlangen, sollten die Entwickler dem System einen grafischen Installer spendieren, der auch Einsteiger sicher durch die Installation geleitet. Derselben Klientel käme auch eine größere Anzahl an vorinstallierten Anwendungen entgegen.

Erfahrenere Anwender werden UFS2 als Dateisystem ebenso zu schätzen wissen wie die Möglichkeit, ZFS zu verwenden. Allerdings hat auch Ubuntu selbst mit dem LTS-Release 16.04 bereits ZFS integriert – aufgrund der unklaren rechtlichen Lage jedoch nicht im Einvernehmen mit großen Teilen der Linux-Community. Hier besteht wegen ZFS also kein Hinderungsgrund für eine Aufnahme in die Ubuntu-Familie. Ansonsten fühlt sich das System erwartet leistungsstark an und läuft rundum rund.

Es wäre BSD insgesamt zu wünschen, dass es etwas mehr Bekanntheit unter den Anhängern freier Software erfährt. FreeBSD gilt als eines der wichtigsten Open-Source-Projekte überhaupt; allerdings fand das System bislang bei Weitem keine so große Verbreitung wie Linux – dabei gilt BSD allgemein als das professionellere Betriebssystem. Ob UbuntuBSD dazu beiträgt, die Verbreitung zu verbessern, steht allerdings noch in den Sternen.

Nach dem Bekanntwerden der Pläne zu UbuntuBSD im April und der jetzigen Beta-Version vom August schien ein Interesse geweckt, das sich zumindest in der Linux-Presse derzeit nicht widerspiegelt. Die Aufnahme in die Runde der offiziellen Ubuntu-Derivate wäre hier sicherlich sehr hilfreich. Dazu bedarf es aber üblicherweise erst zweier oder dreier stabiler Ausgaben. Daher bleiben die Erfolgschancen von UbuntuBSD vorerst noch im Unklaren. Das Zeug zu mehr hat das Projekt in jedem Fall. 

Glossar

ABI

Application Binary Interface. Eine solche Binärschnittstelle definiert ein Interface auf der Ebene der Maschinensprache zwischen einem Programm und dem Betriebssystem. Eine API (Programmierschnittstelle) hingegen definiert ein Interface auf Quelltextebene.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Ubuntu, Linux Mint und Knoppix
    Ubuntu, Linux Mint und Knoppix basieren auf der Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen angenehmer machen.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • FreeBSD und PC-BSD 8.1 mit verbessertem ZFS für mehr CPUs

    Das FreeBSD-Projekt erweitert mit Release 8.1 sein Unix-Betriebssystem um Hardware-Unterstützung und aktualisiert Software.
  • In eigener Sache
    Dass einzelne Heft-DVDs einmal Defekte aufweisen, lässt sich im Produktionsprozess nicht völlig ausschließen. In LU 11/2016 allerdings enthielten alle Hefte einen fehlerhaften Datenträger. Wie Sie schnell zu korrigiertem Ersatz kommen, erläutert Chefredakteur Jörg Luther.
  • FreeBSD-Workshop, Teil 1: Installation
    FreeBSD kennen viele nur durch sein putziges Maskottchen Chuckie, den Daemon. Doch hinter dem Teufelchen steckt ein freies Betriebssystem mit langer Entwicklungsline, das als äußerst stabil und sicher gilt. Wir zeigen, wie Sie es als Desktop nutzen können.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...