Veracrypt

In Veracrypt können Sie mit Trupax verschlüsselte Container problemlos als herkömmliches Volume mounten, sofern Sie sie durch Setzen der Option Für VeraCrypt im Trupax-Programmfenster entsprechend vorbereitet haben (Abbildung 5). Laden Sie anschließend einen solchen Container in Veracrypt, entschlüsselt ihn der Truecrypt-Nachfolger und hängt die Daten als Laufwerk ein. Dabei dient der in Trupax unter Kennzeichnung eingegebene Name als Bezeichnung des Volumes. Ein in Veracrypt modifizierter Container lässt sich anschließend in Trupax wieder problemlos öffnen.

Abbildung 5: Auch auf Systemen mit Veracrypt können Sie Trupax-Container nutzen.

Fazit

Mit Trupax erhalten Sie das ultimative Tool zum Verschlüsseln kleinerer Datenbestände, auf die Sie auch mobil zugreifen möchten. Die Software gefällt durch ihre flotte und stabile Arbeitsweise sowie den Verzicht der intuitiv zu bedienenden Oberfläche auf jeglichen optischen Schnickschnack. Die 256 Bit-AES-Verschlüsselung sichert die Daten dabei zuverlässig vor fremden Blicken.

Durch die Kompatibilität zu Veracrypt lässt sich Trupax obendrein deutlich flexibler einsetzen als mit einem eigenen Containerformat. So kommen Sie auch auf Rechnern an Ihre Daten, auf denen "nur" Veracrypt installiert ist – speziell, wenn diese mit MacOS oder Windows arbeiten. Gerade für kleinere Datenbestände auf Wechselspeichern empfiehlt sich Trupax daher ohne Einschränkung. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Dateien und Ordner verschlüsseln mit TruPax
    Zum Verschlüsseln einzelner Dateien und Ordner bietet Linux viele Kommandozeilenprogramme. TruPax verbirgt deren Details hinter einer komfortablen grafischen Oberfläche und bietet damit flexiblen Zugriff auf die Daten.
  • Aktuelle Software
  • Schlüsselfrage
    Der Truecrypt-Nachfolger Veracrypt empfiehlt sich mit seiner handlichen grafischen Oberfläche nicht nur Einsteigern: Mit den "Hidden Volumes" bietet er daneben auch ein einzigartiges Profi-Feature.
  • Heft-DVD-Inhalt 02/2014
  • Multitool
    Zulucrypt versammelt eine ganze Reihe von Verschlüsselungsmethoden für komplette Volumes unter einer grafischen Oberfläche, lässt sich aber trotzdem leicht bedienen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2018: PAKETE VERWALTEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 0 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 0 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...