Geodaten nutzen

Generell gibt es verschiedene Möglichkeiten, Bilder mit Geodaten zu versehen. Die universellste und sicherste Methode ist es immer noch, das manuell zu machen, doch oft erledigen Kameras das Geotagging heute bereits automatisch. So bietet sich Ihnen Gelegenheit nachzuvollziehen, wo Sie die Bilder aufgenommen haben. Selbst bei GPS-fähigen Kameras kommt es jedoch gelegentlich zu Fehlern, etwa, wenn diese während der Aufnahme keine Satelliten finden konnten oder die Ortsbestimmung aus anderen Gründen fehlschlug.

Um die Geodaten zu modifizieren, wählen Sie die zu verortenden Bilder aus und rufen die Funktion Geolokalisierung bearbeiten ... aus dem Menüpunkt Bild auf. Hier können Sie durchaus mehrere Bilder von verschiedenen Standpunkten in einem Schritt verändern. Digikam startet den Assistenten immer in einem Übersichtsmodus, sodass es einiger Schritte bedarf, um die korrekte Position zu finden (Abbildung 4). Am besten stellen Sie als Karte OpenStreetMap anstelle des Marble-Atlas ein.

Abbildung 4: Fügt Ihre Kamera GPS-Ortsdaten nicht automatisch der Aufnahme hinzu, lässt sich dieses mit Digikam nachholen.

Als nächstes wählen Sie die Bilder für einen Standort mit der Maus aus der Liste aus und ziehen sie dort auf die Karte, wo Sie sie aufgenommen haben. Das genügt üblicherweise, um die Geolokalisierung vorzunehmen. Damit Digikam die Positionen in die Bilder schreibt, müssen Sie im Menü Einstellungen unter Metadaten die Option Falls möglich, Metadaten in Rohdateien schreiben aktivieren. Digikam zeigt das Vorhandensein von Geolokalisierungen nun in der rechten oberen Ecke eines Bilds im Hauptfenster an.

Die Kartensuche aktivieren Sie über den zweiten Reiter von unten in der linken Seitenleiste. Wählen Sie dazu in der Karte den gewünschten Bereich aus. Unter Suchen in Gebiet: lässt sich dazu entweder ein Bereich oder ein konkreter Ort auswählen (Abbildung 5). Klicken Sie in der Karte auf die Bild-Icons, dann finden Sie sich in der Ansicht schnell zurecht.

Abbildung 5: Die Suche nach nach verorteten Aufnahmen aus einem vorgegebenen Gebiet funktioniert in Digikam vorbildlich.

In der Karte lassen sich zudem bestimmte Bereiche wieder von den Ergebnissen ausnehmen, etwa um unerwünschte Bilder aus der Auswahl auszufiltern. Als sehr nützlich erweist sich der große Schalter Einträge ohne Geolokalisierungs-Informationen anzeigen, über den Sie in der Datenbank Einträge ohne Geodaten aufspüren.

Bekannte Gesichter

Eine weitere neue Suchfunktion bezieht sich auf die Personensuche. Was im Internet Fragen in Bezug auf die Privatsphäre aufwirft, ergibt auf eine lokale Bilderdatenbanken losgelassen durchaus Sinn. Für die Personensuche benötigen Sie zunächst eine zusätzliche Datenbank mit den zugehörigen Gesichtern. Die legt Digikam an, sobald Sie die Suchfunktion aufrufen und den Knopf Sammlung nach Gesichtern durchsuchen aktivieren.

Im anschließenden Dialog gibt Digikam unterschiedliche Optionen zum Erstellen der Datenbank vor (Abbildung 6). Das Aufbereiten der Daten benötigt bei einer umfangreicheren Bildersammlung einige Zeit; später sollten Sie die Datenbank des Öfteren über Wartungen aktualisieren.

Abbildung 6: Für die Personensuche muss Digikam zuerst alle Bilder analysieren und eine Gesichterdatenbank erstellen.

Allerdings arbeiten die zugrunde liegenden Funktionen noch nicht gut genug, um sie ohne Nachkontrolle zu nutzen (Abbildung 7). Es gibt aber einige Möglichkeiten, die Ergebnisse zu beeinflussen. Diese finden Sie im Dialog zur Gesichtersuche in den Optionen im unteren Bereich unter Parameter und Erweitert. Dort verteilen Sie etwa die Analyse auf alle Prozessorkerne, was die Bearbeitung erheblich beschleunigt, allerdings eventuell auch die Stabilität des Programms negativ beeinflusst. Um die Arbeit von Digikam beim Indexieren zu beobachten, starten Sie das Programm von der Befehlszeile aus und studieren die Ausgaben. Dies funktioniert auch beim Anlegen der anderen Datenbanken.

Abbildung 7: All diese Bildausschnitte erkannte Digikam als Gesicht. Durch einen Klick auf das kleine Kreuz oben rechts entfernen Sie falsche Treffer.

Haben Sie Gesichter in der Bilderdatenbank markiert, steht die neue Suchfunktion zur Verfügung: Unter Durchsuchen | Stichwörter finden sich die angegebenen Namen zu den Gesichtern.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 8 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Fotosammlungen verwalten mit Digikam
    Das Allround-Talent Digikam beherrscht alle Aufgaben rund um die Bildverwaltung. Dabei reichen seine Fähigkeiten vom Import der Fotos über die Sortierung und Verschlagwortung bis hin zu umfangreichen Bearbeitungsfunktionen.
  • Bildverwaltung
    Die Bildverwaltung Digikam strotzt vor Features, die Ihnen helfen, die Fotosammlung zu verwalten. Dank unseres Überblicks behalten Sie im Kampf mit dem Funktionsmonster die Oberhand.
  • Digikam schafft Ordnung bei den Bildern
    Durch innovative Suchmethoden sorgt Digikam dafür, dass Sie in Ihrem Bildarchiv schnell und zielsicher die gewünschten Motive finden.
  • Richtiger Standpunkt
    Mit den Markern aus einem GPX-Track und freier Software, die die Daten kombiniert, setzen Sie Ihre besten Bilder in die richtige Position.
  • Mein Fotoalbum
    Mit einer Digitalkamera knipst es sich leichter als analog. Umso schneller wächst das digitale Album an, und ein Programm zur Fotoverwaltung muss her. Digikam gehört zu den besten.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...