AA-123RF-44220825-bellabrend-123RF.jpg

© bellabrend, 123RF

Skype-Alternativen für Audio-, Video- und Text-Chats

Ansprechbar

Nicht erst seit der Übernahme durch Microsoft hegen Linux-Anwender eine Hassliebe zu Skype. Wer sich von dem proprietären Platzhirsch trennen möchte, findet zahlreiche Alternativen. Davon besetzt fast jede ganz gezielt eine Nische, in der sie ihre jeweilige Aufgabe sehr gut erfüllt.

Möchte man mit anderen über das Internet chatten, gab und gibt es unzählige Möglichkeiten: Facebook Messenger, Google Talk, Whatsapp, um nur ein paar Optionen zu nennen. Die Betreiber dieser Dienste führen die Benutzer jedoch an der kurzen Leine. Als Anwender muss man sich registrieren und die offiziellen Apps verwenden. Anonyme Accounts, in eigener Regie betriebene Server oder alternative Clients gibt es in der Regel nicht.

Aktuell bekommen Skype-Nutzer diese Macht zu spüren. Nicht, dass der Linux-Client bei Skype jemals eine große Rolle gespielt hätte, aber bis zur Übernahme des Diensts durch Microsoft gab es in mehr oder minder großen Abständen zumindest eine neue Linux-Version des Skype-Clients. Viele Wünsche, wie etwa eine 64-Bit-Version, blieben jedoch unerfüllt. Manch ein Skype-User bevorzugte jedoch gar die Linux-Variante, da diese auf unnötigen Schnickschnack oder gar Anzeigen verzichtete.

Skype mit neuer Alpha

Seit der Microsoft-Übernahme geht es in den Augen vieler Linuxer mit Skype stetig abwärts. Viele beklagten sich zwischendurch, dass sie Gesprächen nicht mehr beitreten konnten [1]. Die erst kürzlich vorgestellte Alpha der neuen "Linux-Version" [2] besteht im Endeffekt nur aus einer auf Electron [3] basierenden Hülle rund um den Web-Client von Skype (Abbildung 1). Eine ähnliche Lösung findet sich schon seit längerer Zeit als Ghetto Skype [4] im Netz. Zudem fehlen der Alpha-Version noch wichtige Funktionen – so beherrscht sie noch keine Video-Chats.

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist derzeit nicht in vollem Umfang online zugänglich.

Sie haben die Möglichkeit, diesen Beitrag als PDF zu erwerben. Dazu nutzen Sie bitte die Box unter dem Artikel. Alternativ erweben Sie die Ausgabe als PDF in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • RetroShare
    Instant Messenger verschicken Ihre Kurznachrichten unverschlüsselt im Internet. Mit RetroShare sichern Sie die Kommunikation ab und bieten Freunden Ihre Dateien zum Download an.
  • Sprachrohr
    Die Wahl des richtigen VoIP-Clients fällt oft nicht leicht. Dieser Artikel trennt die Spreu vom Weizen und erspart Ihnen Ärger mit Inkompatibilitäten.
  • Ganzjährig geöffnet
    Büropaket, E-Mail-Client und Videochat laufen heute oft als "Software as a Service" im Netz. Den Platzhirschen Google Drive und Office 365 stellt Open365 nun ein webbasiertes LibreOffice samt Contact und Jitsi entgegen.
  • Quasseln deluxe
    Telefonieren mit und ohne Video, Chatten, SMS verschicken, Konferenzen mit mehreren Teilnehmern, Dateien übertragen oder den eigenen Bildschirm freigeben – der neue Skype-Client für Linux ist auf dem besten Weg, mit den Windows- und Mac-OS-X-Versionen gleichzuziehen.
  • Alternativen zu SKYPE©
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2017: EFFIZIENTES BÜRO

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...