Fazit

Die zwei Ubuntu-Derivate ChaletOS und ZorinOS demonstrieren eindrucksvoll die Wandlungsfähigkeit von Linux. Beide Systeme machen Windows-Umsteigern die Migration leicht, das jeweils vorinstallierte Wine erlaubt darüber hinaus in vielen Fällen das Nutzen noch benötigter Windows-Programme. Durch die deutlich modifizierten Desktops lassen sich ChaletOS und ZorinOS einfacher bedienen als das proprietäre System aus Redmond, sodass Umsteiger faktisch kaum noch eine gesonderte Einarbeitung benötigen. Quasi als Nebeneffekt kommt dem Wechselwilligen der signifikante technologische Vorsprung von Linux zugute, etwa bei der Sicherheit, bei Aktualisierungen, bei der Rechtevergabe sowie der Software- und Nutzerverwaltung. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • ChaletOS 16.04 veröffentlicht
    Die Distribution ChaletOS verwendet eine Benutzeroberfläche, die an Windows 7 erinnert und so den Umstieg aus der Microsoft-Welt erleichtern soll. In der jetzt veröffentlichten Version 16.04 haben die Entwickler vor allem an der Optik geschraubt.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Zorin OS: Ubuntu-Derivat für Umsteiger
    Linux haftet immer noch der Ruf des Nerd-Betriebssystems zu sein. Zorin OS möchte dieses Vorurteil widerlegen und lockt insbesondere Windows-Umsteiger mit einer leicht zu nutzenden Oberfläche.
  • Zorin OS 9 Lite und Educational Lite erschienen
    Die Zorin Group hat die Lite-Varianten ihrer Distribution Zorin OS 9 freigegeben. Sie sind vor allem für schwache und alte Rechner gedacht und bringen eine Benutzeroberfläche mit, die sich an Windows anlehnt.
  • Zorin OS 10 erschienen
    Die Entwickler der auf Ubuntu basierenden Distribution Zorin OS haben die Version 10 veröffentlicht. Anwender müssen sich vor allem auf optische Änderungen einstellen, wenngleich sich der Aufbau des Desktops weiterhin leicht an Windows orientiert.
Kommentare
Schön wärs!
Steffen (unangemeldet), Montag, 08. Mai 2017 07:31:49
Ein/Ausklappen

Ich habe Zorin 12 probiert. Ein so instabiles OS hatte ich zuletzt mit Windows 95. Hängenbleiben beim Hochfahren, Systemabstürze während der Arbeit. Irgendwann gings dann gar nicht mehr.
O.k., dann geben wir mal Chalet eine Chance: Haha, da ist schon die Installationsroutine abgestürzt und ich bin im Live-System von der DVD gelandet.
Sorry Leute, aber so kann man keinen Windows-Nutzer zu Linux locken, der einfach seinen Rechner starten will um dann meinetwegen im Internet zu surfen oder mal was schreiben.
Ich lasse mich allerdings nicht entmutigen und probiere nun eine "richtige" Linux-Distribution.


Bewertung: 46 Punkte bei 3 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Supportzeiträume Ubuntu
Ralf (unangemeldet), Montag, 29. August 2016 12:05:54
Ein/Ausklappen

Die Angaben über die Ubuntu-Supportzeiträume sind vermutlich fehlerhaft, da sie sich auf Ubuntu Core beziehen, aber diese abgeleiteten Distributionen sich aus ubuntu universe bedienen, das nicht so lange supported wird.



Bewertung: 222 Punkte bei 27 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...