Markierungen und Kommentare

Das PDF-Format eignet sich sehr gut dafür, Dokumente plattform- und anwendungsunabhängig auszutauschen – ganz so, als ob sie das Dokument ausgedruckt verschicken würden. Ein Nachteil der elektronischen Variante liegt allerdings darin, dass man im digitalen Dokument nicht ohne Weiteres mit einem Textmarker Sätze oder Passagen hervorheben, Post-its mit Anmerkungen anbringen oder einfach nur herumkritzeln kann.

Doch auch diese Funktion bietet das PDF-Format, wenn auch je nach Dokumentenbetrachter in unterschiedlicher Ausprägung. Während Okular Anmerkungen sowie Marker und einfache Malwerkzeuge bietet, müssen sich Evince-Benutzer mit dem Einfügen von Notizen begnügen. Die Darstellung der unterschiedlichen Anmerkungen klappt jedoch bei beiden Programmen ohne Probleme.

Alternativ greifen Sie auf das kommerzielle Programm Master PDF Editor [10] zurück, das der Hersteller in Form von DEB- und RPM-Paketen sowie als Tarball zum Herunterladen anbietet. Das Programm läuft unter Linux, auf Apple-Systemen sowie unter Windows, es gibt eine kostenlose und funktionell eingeschränkte Version für den privaten Gebrauch. Die kostenpflichtige Pro-Variante kostet 49,95 US-Dollar zuzüglich Mehrwertsteuer. Das Programm vereint praktisch alle hier vorgestellten PDF-Manipulationen unter einem Hut (Abbildung 6).

Abbildung 6: Mit dem Master PDF Editor markieren Sie Textstellen und fügen Kommentare ein.

Fazit

PDF-Dateien sind in vielen Lebensbereichen präsent. Für Linux gibt es eine umfangreiche Palette an nützlichen Programmen, mit denen Sie aus Scans durchsuchbare PDF-Dateien erzeugen und ganz nach Bedarf weiterverarbeiten. So nutzen Sie die umfangreichen Möglichkeiten des PDF-Formats gekonnt aus. 

Der Autor

Daniel Tibi, ein Benediktiner-Mönch der Abtei Kornelimünster in Aachen, promoviert in Kirchenrecht an der KU Leuven. Als Wissenschaftler nutzt er die umfangreichen Möglichkeiten von Linux, als freier Autor schreibt er über seine Erfahrungen mit dem freien Betriebssystem.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 8 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Ein Multifunktionsgerät für die Arbeit mit PDF-Dateien
    Zur Verarbeitung der Papierberge im Büro nutzen wir die moderne Bürotechnik. Wir müssen Dokumente abheften und entheften, kopieren, neu zusammenstellen, abstempeln, untersuchen oder klassifizieren. Bei der täglichen Arbeit mit elektronischen Dokumenten kann ein ganz spezielles Multifunktionsgerät verwendet werden: Pdftk ­ das PDF-Toolkit.
  • Bits statt Papier
    Mit einem digitalen Archiv sparen Sie Platz im Aktenschrank – aber Paperwork macht das Leben nicht unbedingt leichter.
  • Richtig digitalisieren
    Einfach nur Bücher einscannen war gestern. Mit dem richtigen Werkzeugkasten erstellen Sie heute E-Books inklusive Volltextsuche und Inhaltsverzeichnis weitgehend automatisch.
  • Texte scannen und mit OCR nachbearbeiten
    Mit einem kleinen Skript verarbeiten Sie große Mengen an Textscans zu PDF-Dateien, die Sie dank OCR mit typischen Unix-Werkzeugen im Volltext durchsuchen.
  • Innere Werte
    Postscript- und PDF-Dokumente führen Zusatzdaten mit, die Aufschluss über das Dokument und dessen Autor geben. Diese Meta-Informationen lassen sich auch setzen und bearbeiten.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...