Standardkost

Bei den herkömmlichen Desktop-Umgebungen sticht unter dem amerikanischen Debian-Derivat vor allem Enlightenment E20 hervor: Diese nach wie vor sehr ressourcensparende und flinke Oberfläche ist in der Entwicklung mit Wayland bereits ähnlich weit fortgeschritten wie KDE und Gnome. Sie zeigt im laufenden Betrieb eine stattliche Anzahl von optischen Effekten, die auch auf leistungsschwächerer Hardware ohne spürbare Systembelastung ablaufen.

Enlightenment bietet beim Start des Systems sogar diverse Einstellungsdialoge, die ein optisches Anpassen des Desktops gestatten: So stellen Sie hier nicht nur Schriftgrößen ein, sondern wählen auch bestimmte Fokussiermethoden für einzelne Fenster aus oder aktivieren die Taskbar am unteren Bildschirmrand. Darüber hinaus bietet die Oberfläche zu Beginn einen Dialog für die Anpassung des Tastaturlayouts, und es gibt vier virtuelle Arbeitsoberflächen, zwischen denen der Wechsel problemlos funktioniert.

Im Test fiel allerdings die noch schlechte Integration von KDE-Anwendungen auf: So ließen sich diese zwar aus den Menüs starten, blockierten anschließend jedoch in den meisten Fällen. Sie mussten dann durch manuelles Beenden des jeweiligen Prozesses aus dem Terminal heraus geschlossen werden. Auch die uneinheitliche Darstellung einzelner Programmfenster sowie teils fehlende Fensterelemente trübten den ansonsten positiven Eindruck der Enlightenment-Sitzung (Abbildung 5).

Abbildung 5: Auch unter Enlightenment E20 fehlt eine einheitliche Darstellung offener Fenster.

Kompatibel

Da das Wayland-Protokoll aufgrund seiner von X11 grundverschiedenen Konzeption Modifikationen an den einzelnen Client-Anwendungen benötigt, müssen die Entwickler ihre Applikationen für den Einsatz zusammen mit Wayland vorbereiten. Bei vielen Kernkomponenten wurden diese Modifikationen inzwischen eingepflegt. Fehlt diese Anpassung noch, kommt eine Zwischenschicht namens Xwayland zum Einsatz, ein modifizierter X-Server, der transparent betrieben wird. RebeccaBlackOS gestattet den Aufruf solcher Anwendungen über den Starter xwaylandapp in der Panelleiste von Weston.

Nach einem Klick auf die Anwendung öffnet sich ein Terminal, in dem Sie als Befehl xwaylandapp Programm --Parameter eingeben. Benötigt die Anwendung administrative Rechte, so setzen Sie dem eigentlichen Startbefehl ein wlsudo voran. Laufen mehrere Programme und möchten Sie sehen, welche der aktiven Applikationen die Xwayland-Zwischenschicht benötigt, dann liefert die Ausgabe des Kommandos xlsclients eine Liste mit den entsprechenden Anwendungen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • RebeccaBlackOS 2016-02-08 veröffentlicht
    Das Live-System RebeccaBlackOS demonstriert den aktuellen Entwicklungsstand von Wayland. Anhand von mehreren Desktop-Umgebungen können Anwender gefahrlos den designierten X11-Nachfolger ausprobieren. Die neue Version von RebeccaBlackOS bringt einige Änderungen mit.
  • Neue Version 1.2 von Wayland

    Wayland 1.2 bringt neben zahlreichen kleineren Bugfixes auch nennenswerte größere Änderungen gegenüber der Version 1.1 mit, die vor drei Monaten erschienen ist.
  • Chromium-Wayland macht Fortschritte, Hawaii soll in Fedora landen
    Der X11-Nachfolger Wayland findet immer breitere Zustimmung und Beachtung. Intel portiert derzeit Chromium im Projekt Ozone-Wayland auf Wayland, die neue Desktop-Umgebung Hawaii möchte in Fedora 22 aufgenommen werden und der Compositor Weston läuft mit DirectFB.
  • Nachrichten
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...