GUI

Weil die Arbeit mit Lsof Anfänger schnell überfordert, entwickelte Daniele Francesconi eine grafische Oberfläche, über die alle wichtigen Lsof-Optionen zur Verfügung stehen und die die umfangreichen Ausgaben halbwegs übersichtlich darstellt. Das Java-Werkzeug hört auf den Namen Glsof [3] und besteht eigentlich aus zwei Komponenten: Glsof-Filemonitor [4] heißt die einfache Oberfläche aus Abbildung 1, Glsof-Query dient dem Verwalten mehrfacher Lsof-Instanzen [5] und kommt nur in größeren Installationen zum Einsatz.

Abbildung 1: Der Glsof-Filemonitor stellt eine leistungsfähige Oberfläche für Lsof bereit.

Um Glsof-Filemonitor zu verwenden, laden Sie das Programmarchiv von Sourceforge in ein beliebiges Verzeichnis herunter und entpacken es. Dabei entsteht der neue Ordner filemonitor/ mit allen notwendigen Dateien. Dann rufen Sie die GUI mit dem Befehl aus Listing 2 auf. Um Glsof-Filemonitor zu verwenden, müssen Sie zunächst eine Konfiguration anlegen. Das erledigen Sie im "Hamburger"-Menü ganz rechts in der Kopfzeile unter dem Punkt Preferences.

Listing 2

$ java -Djava.security.policy=/Pfad/filemonitor/security-client.txt -jar /Pfad/filemonitor/filemonitor.jar

Eine solche später wiederverwendbare und auch nachträglich editierbare Konfiguration legen Sie über einen Klick auf das Pluszeichen in der Werkzeugleiste neu an. Zunächst vergeben Sie einen Namen dafür, im daraufhin erscheinenden Dialog legen Sie die zugehörigen Optionen und Parameter fest. Voreingestellt verwendet Filemonitor Lsof mit den Optionen -F -T +c0 -o -n -P, um die Ausgaben zu erzeugen. Die Filemonitor-Option Avoid steht übrigens für das Lsof-Pendant -b, verzichtet also auf blockierende Funktionen.

Ein Klick auf Save speichert die Konfiguration (Abbildung 2), die Sie nun in den Preferences per Radio-Button markieren. Dann starten Sie durch einen Mausklick auf den grünen Schalter rechts oben im Programmfenster die Datenerfassung. Sie können die angezeigten Informationen jederzeit filtern, indem Sie entsprechende Texte in das Feld am oberen Rand eingeben. Daneben befindet sich ein Auswahlfeld, mit dem Sie den Filter auf einzelne Lsof-Spalten beschränken. Ein Klick auf das Trichter-Symbol aktiviert den Filter, einer auf den symbolischen Besen löscht ihn wieder und leert die gesamte Anzeige.

Abbildung 2: Die Konfiguration von Glsof-Filemonitor erledigen Sie über den Dialog Preferences.

Fazit

Das Bordmittel Lsof zählt zu den echten Powertools für Linux und erweist sich bei Problemen vielerlei Art als wertvolle Diagnosehilfe. Als Grundvoraussetzung dazu muss der Anwender allerdings ein halbwegs fundiertes Wissen um die internen Zusammenhänge des Systems mitbringen. Aber auch weniger versierte User gelangen mit Lsof an Informationen, die ihnen simplere Programme wie Fuser nicht bieten, insbesondere im Zusammenhang mit blockierten Ressourcen. Vor dem Einsatz von Lsof sollten Sie aber auf jeden Fall einen Blick in die Manpage sowie in die FAQ [2] werfen, die zahlreiche nützliche Informationen und Tipps bereithalten. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...