Strata installieren

Nun geht es an die Installation der Distributionen innerhalb von Bedrock. Hierfür gibt es generell mehrere Wege. Sie haben die Option, die gewünschten Distribution auf einem USB-Stick einzurichten und das System dann von dort nach Bedrock zu kopieren. Ein anderer Weg bestünde darin, das System in einer virtuellen Maschine einzuspielen, diese anschließend im Bedrock-System zu mounten und in die entsprechende Partition des Hosts zu spiegeln. Beide Methoden setzen voraus, dass Sie in der Lage sind, hinterher Grub in einem Chroot richtig zu installieren.

Daher gehen Sie für den Einstieg am besten den einfachsten Weg und bauen die Distributionen innerhalb von Bedrock selbst. Die Quick-Install-Dokumentation gibt hier wieder den Weg vor. Für die Testsysteme nutzten wir bei Debian debootstrap, bei Fedora rinse und für Void den statischen Installer zum Aufsetzen des jeweiligen Grundsystems. Damit lassen sich die Basissysteme der drei Distributionen in rund einer Stunde installieren.

Verbiegen

Nun geht es entsprechend mit dem Kapitel Configure der Quick-Start-Seite mit der grundlegenden Bedrock-Konfiguration der einzelnen Distributionen weiter. Dieser Abschnitt der Installation nimmt am meisten Zeit in Anspruch. Dabei geht es unter anderem darum, die Beziehungen im Dateisystem von Bedrock (und der "entführten" Distribution) zu den Strata mit symbolischen Links festzulegen, User und Gruppen anzulegen und den Bootloader zu konfigurieren.

Dabei lassen sich wiederum die allermeisten Befehle direkt übernehmen, wobei Sie lediglich generische Begriffe mit den jeweiligen Distributionsnamen ersetzen müssen. Dazu bearbeiten Sie erneut die bereits mehrfach editierte Datei /bedrock/etc/strata.conf, in der Sie die grundlegende Distribution als globales Stratum und als Rootfs bestimmen [10]. Ein wenig Beschäftigung mit dem Inhalt dieser Datei erhellt zudem einige der grundlegenden Strategien von Bedrock (Abbildung 4).

Abbildung 4: Eine der wichtigsten Dateien bei Bedrock: In der strata.conf definieren Sie die unterschiedlichen Gast-Systeme.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Evolutionär
    Im Linux-Umfeld gedeihen seit Langem Distributionen, die bekannte Pfade verlassen und neue Ansätze und Techniken wählen. Systemd-Entwickler Lennart Poettering greift diese gerne auf und lässt sich zu neuen Ideen inspirieren.
  • Zusammengesetzt
    Das Linux der Zukunft basiert nicht mehr auf Paketen, sondern auf virtuellen Containern, die Sie flexibel kombinieren. Das eröffnet viele Freiheiten und Möglichkeiten – sagt zumindest Systemd-Entwickler Lennart Poettering.
  • Nicht von der Stange
    Void Linux bietet interessante Zutaten, wie Runit als Init-System oder das hauseigene Xbps für das Paketmanagement.
  • Alles neu
    In den experimentellen Zweigen der Distributionen warten ständig neue Trends auf Tester. Wer treibt Linux voran und wie sieht die Zukunft aus?
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...