Betriebssystem

Solo liefert den Nanum-Rechner mit vorinstalliertem Linux aus. Der Käufer darf dabei zwischen Linux Mint, Ubuntu oder Debian wählen. Alternativ gibt es diverse Windows-Installationen gegen Aufpreis. Auf unserem Testsystem wurde Linux Mint 17.3 in der 64-Bit-Version vorinstalliert, mit dem in dieser Distribution verwendeten Kernel 3.19. Zusätzlich war auf dem Testgerät als Dual-Boot-Option Ubuntu 15.10 (64 Bit, Kernel 4.2) eingerichtet. Üblicherweise liefert Solo jedoch nur ein Betriebssystem aus – außer Kunden kommen mit diesem Wunsch auf den Hersteller zu.

Das System installiert Solo jeweils ordentlich im OEM-Modus. Beim ersten Start haben Sie also die Möglichkeit, eigene Namen für den Benutzer und den Rechner zu wählen, Sprach- und Ländereinstellungen vorzunehmen sowie das Home-Verzeichnis zu verschlüsseln. Anschließend steht wie üblich die Installation der anstehenden Updates an. Ansonsten entsprechen die beiden auf dem Rechner vorinstallierten Systeme der Standardinstallation (Abbildung 5).

Abbildung 5: Solo liefert auf seinen Rechner unmodifizierte Distributionen aus, wie hier Linux Mint.

Kernel 4.x enthält von Haus aus die für die WLAN-Karte nötigen Treiber, diese müssen Sie ab Ubuntu 15.10 daher nicht mehr nachinstallieren. Noch neuere Distributionen mit Kernel 4.3 versprechen zudem, die verwendeten GPUs mit dem im Kernel enthaltenen Treibern bestmöglich zu unterstützen. Bei Ubuntu funktioniert ein Upgrade ohne Probleme, bei Mint kommt es jedoch mit dem neusten Kernel zu Fehlern beim Bildaufbau von Cinnamon. Zur Sicherheit bleibt Solo jedoch bei den von den Distributoren ausgelieferten Kerneln.

Fazit

Der Solo Nanum SE22 überzeugt mit solider Technik und guter Linux-Tauglichkeit der Komponenten. Mit den vorinstallierten Systemen oder einer modernen Distribution braucht es keine Nacharbeiten, um das System für Linux fit zu machen. Zu ähnlichen Linux-tauglichen Passivsystemen wie dem Nimbus von Cirrus7 [5] liegt Solo mit dem Nanum preislich in etwa auf einer Höhe. Scheuen Sie sich nicht davor, einen Rechner eigenhändig zu montieren und einzurichten, sparen Sie durch Einkauf der einzelnen Komponenten gegenüber dem Komplettpreis von knapp 740 Euro rund 100 Euro ein. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Unendlich Linux
    Mit Linux vorinstallierte Laptops waren früher oft lieblos zusammengewürfelte Kisten. Das Tuxedo InfinityBook dagegen glänzt mit hoher Leistung, einem guten Display und voller Linux-Kompatibilität.
  • 14-Zöller von Tuxedo mit langer Laufzeit und passiver Kühlung
    Der auf Linux-Rechner spezialisierte Hardware-Hersteller Tuxedo hat ein neues Notebook-Modell angekündigt. Das InfinityBook 14 besitzt eine passive Kühlung und soll besonders lange Laufzeiten aufweisen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2018: GEODATEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...