Fazit

RAIDs schützen in NAS-Systemen schon lange gegen Datenverluste durch defekte Datenträger. Gegen unbeabsichtigtes Löschen von Daten oder das Einbringen von Fehlern in Dateien helfen jedoch nur über längere Zeit archivierte Backups. Das Erstellen von Komplett-Backups benötigt allerdings Zeit und Ressourcen in Form zusätzlicher Festplatten oder weiterer externer Speicher, sodass viele NAS-Nutzer es bei einem RAID-Verbund ohne Backups belassen.

Der Umstieg auf Btrfs ersetzt nun noch kein "richtiges" Backup [8]. Allerdings hilft das neue Dateisystem in vielen Fällen, verloren gegangene oder beschädigte Dateien zu retten, ohne dass Sie große Einschränkungen beim verfügbaren Festplattenplatz hinnehmen oder beim Komfort Abstriche machen müssten. Richtig konfiguriert, sichert das mit Btrfs formatierte NAS im Hintergrund die Daten; die Wiederherstellung klappt dann bei Bedarf direkt aus dem Dateimanager heraus. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Neue Diskstations von Synology

    Serverspezialist Synology hat zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die Daten kleinerer und mittlerer Unternehmen speichern und im Netz vorhalten.
  • Erstling
    Der für seine NAS-Geräte bekannte Hersteller Synology bietet mit dem RT1900ac nun erstmals auch einen DSL/Kabel-Router für Endanwender an. Im Vergleich zu einer Fritzbox muss sich das Erstlingswerk von Synology beweisen.
  • Synology-NAS DS110j und Strato HiDrive
    Im Bundle mit einem 1-TByte-HiDrive-Account bietet Strato das Synology-NAS DS110j zum Preis von 49 Euro bei 24 Monaten Laufzeit an.
  • Clever schachteln
    Btrfs bringt alles mit, was die großen Spieler im Linux-Business von einem Dateisystem erwarten: Es ist schnell, erweiterbar und flexibel. Dieser Artikel stellt Ihnen das neue Linux-Dateisystem vor.
  • Btr aufs Brot
    Dateisysteme sind normalerweise wie ein Regal mit vielen Kistchen und Kästchen, die dem Anwender helfen, den Überblick über die Daten zu bewahren. Btrfs bietet hier deutlich mehr – und schickt sich an, künftig Ext4 abzulösen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2018: PAKETE VERWALTEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...