Snapshot-Funktion

Für die Snapshot-Funktion müssen Sie aus dem Paket-Zentrum die von Synology bereitgestellte Erweiterung Schnappschuss**&**Replikation installieren. Anschließend erscheint das Addon unter demselben Namen als zusätzlicher Eintrag im Anwendungsmenü der Diskstation. In der Standardkonfiguration erstellt das NAS noch keine Sicherung: Die müssen Sie im Abschnitt Schnappschüsse für jeden gemeinsamen Ordner getrennt einrichten. Über die Einstellungen geben Sie einen Zeitplan für die Sicherungen vor und bestimmen, wie viele Snapshots das System archivieren soll (Abbildung 2).

Abbildung 2: Für jeden gemeinsamen Ordner des Systems lässt sich ein Schnappschuss-Intervall einrichten.

In der Praxis erstellt das System nun im Hintergrund zu den definierten Zeiten die gewünschten Sicherungen. Da diese nur bei Änderungen zusätzlichen Platz auf den Datenträgern benötigen und auch nur die geänderten Speicherblöcke umfassen, hält sich der durch die Snapshots zusätzlich in Anspruch genommene Speicher in Grenzen. Der in der Diskstation enthaltene Dateimanager führt die Snapshots im Wurzelverzeichnis eines jeden Speicherbereichs als gesondert markierten Ordner #snapshot auf. Darin finden Sie alle bis zur automatischen Säuberung durch das System gesicherten Snapshot wiederum als Unterordner GMT-Datum-Zeit sortiert vor (Abbildung 3).

Abbildung 3: Die Snapshots bindet Synology bei DSM 6.0 transparent in das Wurzelverzeichnis ein.

In der Regel werden Anwender die Daten des NAS-Speichers über das Netzwerk mittels der üblichen Dateiprotokolle (Samba, NFS, WebDAV, etc.) mounten und transparent mit einem Dateimanager auf die Daten zugreifen. In diesem Fall erfolgt der Zugriff auf die Snapshots analog zur Weboberfläche. In allen zur Sicherung ausgewählten Ordnern finden Sie wieder unter #snapshot/GMT-Datum-Zeit die jeweiligen Sicherungen (Abbildung 4). Unterläuft Ihnen einmal beim Bearbeiten eines Dokuments ein Fehler oder löschen Sie versehentlich Daten, dann kopieren Sie einfach die Sicherungen aus dem letzten intakten Snapshot ins Quellverzeichnis.

Abbildung 4: Auf alte Datenstände haben Sie auch ohne Browser oder zusätzliche Tools jederzeit Zugriff.

Schwächen

Richten Sie das Synology-NAS mit einem RAID 1 ein, spiegelt das System sämtliche Schreibvorgänge auf beide Datenträger. So wappnen Sie sich gegen den Komplettausfall einer der beiden Platten. Im Fall der Fälle müssen Sie lediglich den betroffenen Datenträger austauschen und den RAID-Verbund über den Speicher-Manager wieder neu initialisieren. Anders sieht es bei der bereits angesprochenen Silent Data Corruption aus, bei sich Fehler Bit für Bit in Daten einschleichen: Hier meldet der RAID-Controller eine Diskrepanz zwischen den von beiden Festplatten ausgelieferten Daten – doch welcher Datensatz ist nun richtig und welcher falsch?

Bei einem klassischen Software-RAID (Mdadm-RAID) übernimmt das System die Daten von der Platte, die als Erstes antwortet. Btrfs wählt hingegen die Quelle aus, bei der auch die Prüfsumme der ausgelieferten Daten stimmt. Von Bitrot beschädigte Daten fallen dann sofort auf, das System ersetzt sie mit jenen aus dem intakten Datenbereich. Synology legt nun aber unter das Btrfs-RAID ein LVM (siehe Listing 1), wodurch diese Korrektur nicht mehr möglich ist. Das System erkennt zwar eine Datei mit defekten Bits, kann den Schaden aber nicht mehr automatisch reparieren [7].

Listing 1

$ sudo pvs
  PV         VG     Fmt  Attr PSize PFree
  /dev/md2   vg1000 lvm2 a--  2.72t    0
$ cat /etc/fstab
none /proc proc defaults 0 0
/dev/root / ext4 defaults 1 1
/dev/vg1000/lv /volume1 btrfs space_cache,synoacl 0 0

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Neue Diskstations von Synology

    Serverspezialist Synology hat zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die Daten kleinerer und mittlerer Unternehmen speichern und im Netz vorhalten.
  • Erstling
    Der für seine NAS-Geräte bekannte Hersteller Synology bietet mit dem RT1900ac nun erstmals auch einen DSL/Kabel-Router für Endanwender an. Im Vergleich zu einer Fritzbox muss sich das Erstlingswerk von Synology beweisen.
  • Synology-NAS DS110j und Strato HiDrive
    Im Bundle mit einem 1-TByte-HiDrive-Account bietet Strato das Synology-NAS DS110j zum Preis von 49 Euro bei 24 Monaten Laufzeit an.
  • Clever schachteln
    Btrfs bringt alles mit, was die großen Spieler im Linux-Business von einem Dateisystem erwarten: Es ist schnell, erweiterbar und flexibel. Dieser Artikel stellt Ihnen das neue Linux-Dateisystem vor.
  • Btr aufs Brot
    Dateisysteme sind normalerweise wie ein Regal mit vielen Kistchen und Kästchen, die dem Anwender helfen, den Überblick über die Daten zu bewahren. Btrfs bietet hier deutlich mehr – und schickt sich an, künftig Ext4 abzulösen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...