AA-synology-DS216plus.jpg

© Computec Media GmbH

Mittelklasse-NAS DS216+ mit Btrfs-Snapshots von Synology

Abgesichert

Viele Anwender sorgen sich wenig um Backups. Wie gut, dass NAS-Speicher wie Synologys DiskStation DS216+ mit Btrfs als Dateisystem Schutz gegen unbemerkten Datenschwund bieten.

Vor nicht allzu langer Zeit stand in einem Haushalt üblicherweise nicht mehr als ein Computer. Heute dagegen besitzen nicht nur Nerds mehrere Rechner, Smartphones und Tablets: Das Leben als digitaler Nomade ist inzwischen eher die Regel als die Ausnahme. Damit einher geht aber auch das Bedürfnis, Daten nicht nur lokal auf dem Gerät zu sichern, sondern zentral im Netz. Viele Anwender greifen daher zu Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox oder Google Drive und pflegen ihre Kontakte bei Gmail, sodass sich die Daten auf allen Geräten synchronisieren lassen.

Möchten Sie jedoch nicht all Ihre privaten Details aus der Hand geben, dann müssen Sie selbst einen zentralen Dateispeicher einrichten. Übernimmt dieser gleichzeitig die Aufgabe, Backups zu erstellen, dann schaffen Sie nicht nur ein Plus an Privatsphäre, sondern kümmern sich zudem um die Sicherheit Ihrer Daten. Wer sich nicht selbst einen Server aufbauen möchte, greift für diese Aufgabe auf ein NAS-Gerät zurück.

Mit der DiskStation DS216+ [1] stellt Synology nun ein neues Einstiegsmodell für Familien und kleine Büros vor. Das neue Zwei-Platten-NAS verbraucht nicht nur wenig Energie, sondern glänzt als günstigstes Synology-NAS [2] mit Btrfs [3], einem modernden Dateisystem, das mithilfe von Snapshots das Wiederherstellen von geänderten oder gelöschten Daten erlaubt (siehe Kasten "Btrfs").

Btrfs

Btrfs arbeitet als Copy-on-Write-Dateisystem und unterstützt somit die Möglichkeit, Kopien von Dateien anzulegen, ohne deren kompletten Inhalt kopieren zu müssen. Stattdessen verweisen

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist derzeit nicht in vollem Umfang online zugänglich.

Sie haben die Möglichkeit, diesen Beitrag als PDF zu erwerben. Dazu nutzen Sie bitte die Box unter dem Artikel. Alternativ erweben Sie die Ausgabe als PDF in unserem Online-Shop.

LinuxUser-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift LinuxUser finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Neue Diskstations von Synology

    Serverspezialist Synology hat zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die Daten kleinerer und mittlerer Unternehmen speichern und im Netz vorhalten.
  • Erstling
    Der für seine NAS-Geräte bekannte Hersteller Synology bietet mit dem RT1900ac nun erstmals auch einen DSL/Kabel-Router für Endanwender an. Im Vergleich zu einer Fritzbox muss sich das Erstlingswerk von Synology beweisen.
  • Synology-NAS DS110j und Strato HiDrive
    Im Bundle mit einem 1-TByte-HiDrive-Account bietet Strato das Synology-NAS DS110j zum Preis von 49 Euro bei 24 Monaten Laufzeit an.
  • Clever schachteln
    Btrfs bringt alles mit, was die großen Spieler im Linux-Business von einem Dateisystem erwarten: Es ist schnell, erweiterbar und flexibel. Dieser Artikel stellt Ihnen das neue Linux-Dateisystem vor.
  • Btr aufs Brot
    Dateisysteme sind normalerweise wie ein Regal mit vielen Kistchen und Kästchen, die dem Anwender helfen, den Überblick über die Daten zu bewahren. Btrfs bietet hier deutlich mehr – und schickt sich an, künftig Ext4 abzulösen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2017: EFFIZIENTES BÜRO

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 8 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...