Dateiabgleich

Für die Aufgabe, Daten zwischen mehreren Endgeräten (Desktop-PCs, Notebooks, Smartphones und Tablets) ohne proprietäre Cloud-Anbieter wie Dropbox oder Google Drive abzugleichen, nutzt das Arch-Derivat mit dem Datensynchronisierer Syncthing [6] ein leistungsfähiges Werkzeug, das zudem eine GTK-konforme Oberfläche mitbringt.

Syncthing rufen Sie über den entsprechenden Starter in der Applikationsübersicht auf und richten den Dienst beim ersten Start ein. Anschließend installieren Sie das Programm auf Ihren weiteren Rechnern oder mobilen Geräten. Entsprechende Apps gibt es für Linux, Mac OS X, Windows sowie Android. Der Datenabgleich erfolgt dann über ein verschlüsseltes P2P-Protokoll. Durch den Authentifizierungsmechanismus erhalten Dritte keinen Zugriff auf Ihre Daten (Abbildung 6).

Abbildung 6: Syncthing vereinfacht den Datenabgleich zwischen mehreren Endgeräten.

Softwareausstattung

Apricity OS greift komplett auf die Software-Repositories von Arch Linux zurück, zusätzlich stellen die Entwickler ein individuelles Core-Repository bereit. Da Arch Linux ein eigenes Paketformat benutzt und obendrein mit Pacman auch ein eigenes Paketmanagement, müssen sich Umsteiger von anderen Distributionen zunächst mit dem grafischen Paketverwalter Pamac vertraut machen. Er funktioniert allerdings sehr ähnlich wie etwa Synaptic und wartet auch optisch mit einer schnell zu erlernenden Oberfläche auf (Abbildung 7).

Abbildung 7: Software ohne Ende dank vieler Repositories.

Die Paketauswahl lässt dabei so gut wie keine Wünsche offen: Neben den offiziellen Arch-Repositories Core, Extra, Community und Multilib integriert die Auswahl auch das Apricity-Core-Repository sowie das Arch-User-Repository. Dadurch bietet die Distribution direkt nach der Installation einen umfangreicheren Softwarebestand als etwa Debian oder Ubuntu. Durch das Rolling-Release-Prinzip enthalten die Paketquellen obendrein stets die aktuellsten Versionen der jeweiligen Programme.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Wolf im Schafspelz
    Apricity OS will Web- und Cloud-Arbeitern den Alltag erleichtern, bietet aber auch für Einsteiger viel Interessantes.
  • Mehrwert
    Die prominenten Linux-Distributionen bilden immer wieder die Grundlage für Derivate – so auch bei Arch Linux. Wir sehen nach, wie viel Arch noch in den diversen Ablegern der Rolling-Release-Distribution für fortgeschrittene Anwender steckt.
  • ArchLinux-Derivat für Einsteiger liegt erstmals in stabiler Fassung vor
    Die Distribution Arch Linux gilt als recht kompliziert zu installieren. Ändern möchten das die Macher von Apricity OS, die mit der Version „Aspen“ ihr erstes stabiles Release veröffentlicht haben. Anwender haben die Wahl zwischen Cinnamon- und Gnome-Desktop.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Augenweide
    Unter keinem Betriebssystem gibt es so viele verschiedene Arbeitsoberflächen wie unter Linux. Mit Pantheon versucht Elementary OS sich von der Konkurrenz abzuheben. Der Desktop baut auf Gnome-Komponenten auf, prägt allerdings sein ganz eigenes Bild.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...