Neuerungen in Calc

In Calc entfallen die Schaltflächen für Erstes Tabellenblatt und Letztes Tabellenblatt, deren Funktion Sie nun erzielen, indem Sie bei gedrücktem [Strg] die Knöpfe für Vorheriges Tabellenblatt beziehungsweise Nächstes Tabellenblatt anklicken. Die Schaltfläche zum Hinzufügen eines neuen Blatts findet sich jetzt auf der linken Seite, sodass Sie sie wiederholt anklicken können, ohne dass ihre Position sich jedes Mal verändert. In der Registerleiste können Sie mit dem Mausrad scrollen, sobald die Register mehr als den zur Verfügung stehenden Bereich benötigen.

Bezüge auf komplette Spalten oder Zeilen in der Tabelle lassen sich einfacher als zuvor herstellen, nach dem Schema A:A beziehungsweise 1:1. Statt wie bisher eine Formel wie =MAX(A1:A104) einzutippen, um den Maximalwert der Spalte A zu ermitteln, genügt also die Formel =MAX(A:A). Für Bezüge zu ganzen Spalten respektive Zeilen müssen Sie allerdings beide Teilangaben übereinstimmend entweder absolut oder relativ angeben. Gemischte Bezüge wie A$1:A104 oder A1:A$104 führen dazu, dass die Bereichsangaben erhalten bleiben, da Calc annimmt, dass exakt dieser Bezug gemeint ist. In der Datei speichert LibreOffice die Bezüge weiterhin in der alten Form, sodass die Tabellen zu früheren Calc-Version kompatibel bleiben.

Mehrere neue Funktionen sorgen für eine höhere Kompatibilität mit Excel. So korrigierten die Entwickler beispielsweise die Funktionen UNTERGRENZE und OBERGRENZE und fügten Funktionen UNTERGRENZE.MATHEMATIK und OBERGRENZE.MATHEMATIK hinzu. Als neue Funktion kam unter anderem FEHLER.TYP entsprechend des Open-Formula-Standards [2] hinzu.

In Pivot-Tabellen lassen sich Artikelbezeichnungen jetzt optional auch wiederholen, indem Sie beim Erstellen der Tabelle doppelt auf das gewünschte Feld aus der Liste Zeilenfelder klicken. Im sich öffnenden Dialog Datenfeld wählen Sie dazu Optionen... und im nun erscheinenden Dialog Datenfeld-Optionen klicken Sie auf Artikelbezeichnungen wiederholen. Abschließend bestätigen Sie zwei Mal mit OK.

Bei der bedingten Formatierung von Datenbalken zeichnete LibreOffice diese bisher als Gradienten von einer Farbe zu Weiß. Nun lassen sich die Balken auch einfarbig darstellen. Zudem dürfen Sie die Wertangaben ausblenden und für die Balken maximale sowie minimale Längen hinterlegen. Dazu markieren Sie die zu formatierenden Zellen und rufen Format | Bedingte Formatierung | Datenbalken auf. Hier klicken Sie auf Mehr Optionen und stellen unter Balkenfarben als Füllung: den Typ Farbe ein.

Wählen Sie im Abschnitt Achse als Position der Achse: den Wert Kein, aktiviert das die Optionen des Abschnitts Balkenlängen. Danach können Sie die maximale Balkenlänge (in Abbildung 6: 50 Prozent) einstellen. Um die Wertangaben auszublenden, aktivieren Sie die Option Nur Balken anzeigen mit einem Häkchen. Ein zweimaliger Klick auf OK weist die bedingte Formatierung den markierten Zellen zu.

Abbildung 6: Datenbalken lassen sich nun optional mit einem Farbverlauf oder durchgängig einfärben sowie prozentual skalieren.

Neues in Impress und Draw

Neu arrangierte Werkzeugleisten in Impress und Draw ermöglichen, schneller auf häufig genutzte Funktionen zuzugreifen. Aus den überarbeiteten Kontextmenüs entfielen selten verwendete Einträge, dafür kamen häufig genutzte hinzu. In den Texteigenschaften von Impress und Draw ergänzten die Entwickler beispielsweise den Abschnitt Einzug um Schaltflächen zum Vergrößern und Verringern des Einzugs. Beide Anwendungen besitzen jetzt Ausklappmenüs zur Auswahl von Füllfarben für Flächen samt einer neuen Farbauswahlpalette. Dadurch können Sie jetzt schnell von einer Farbpalette zur anderen wechseln. Auch in Textfeldern lässt sich der Zeichenhintergrund mittels Symbolleiste oder Seitenleiste (mehr-)farbig hinterlegen (Abbildung 7).

Abbildung 7: In LibreOffice 5 hinterlegen Sie unkompliziert Text oder Textteile farbig.

Zur bequemen Detailbearbeitung von Grafiken hält die Symbolleiste Zeichnung auch eine Lupe zum Vergrößern und Schwenken vor. Aktivieren Sie das Werkzeug, so vergrößert ein Mausklick die Ansicht, mit [Strg]+Klick verkleinern Sie wieder. Halten Sie die Umschalttaste gedrückt, können Sie das Objekt mit der Maus hin und her bewegen.

Impress bietet jetzt eine größere Arbeitsfläche sowie eine gestraffte und neu organisierte Seitenleiste, bei Draw vergrößerten die Entwickler die Seitenleiste mit den Formatierungswerkzeugen. LibreOffice kommt nun auch mit ASE-Farbpaletten (Adobe Swatch Exchange) zurecht, sofern diese die Farbräume CMYK, RGB oder Graustufen nutzen. LAB-Farben unterstützt das Büropaket auch in Version 5 noch nicht und ersetzt sie beim Import durch Schwarz.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...