Fazit

Wenige Zeilen genügen, um mit OpenSCAD komplexe geometrische Strukturen zu erzeugen. Dank der STL-Transformation verstehen auch andere Programme die Ergebnisse. Die meisten Slicer-Programme setzen sie für einen 3D-Druck korrekt um, sofern Sie die Dimensionen für die Längen angeben. Der 3D-Renderer Blender verschönert STL-Modelle durch Lichteffekte und Reflexionen, wobei er von der Maßhaltigkeit der Modelle profitiert. Um OpenSCAD zunächst einmal online auszuprobieren, ohne es zu installieren, schauen Sie doch einmal bei Openjscad [6] vorbei. 

Glossar

CSG

Constructive Solid Geometry. Aufbau dreidimensionaler Strukturen durch Verschmelzen und Verschneiden von geometrischen Grundstrukturen.

STL

Abgeleitet vom Begriff "Stereolithografie". Ein Standardformat für die Ausgabe von Oberflächen.

CGAL

Computational Geometry Algorithms Library. Bibliothek zum Rendern dreidimensionaler Oberflächen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Programm der Tübix steht
    Am 13. Juni findet der Linuxtag in Tübingen, kurz Tübix, statt. Die Veranstalter haben jetzt das recht umfangreiche Programm veröffentlicht.
  • Fedora 19 Beta veröffentlicht

    Das Fedora-Projekt hat leicht verspätet die Beta für die kommende Version 19 seiner Linux-Distribution veröffentlicht.
  • Ubuntu, Linux Mint und Knoppix
    Ubuntu, Linux Mint und Knoppix basieren auf der Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen angenehmer machen.
  • Easy Programming
    Die Java-Software Processing verwandelt auch Nicht-Programmierer in Computerkünstler: Damit erzeugen Sie schnell und einfach bewegliche Figuren und stellen sie als Flash-ähnliches Applet ins Netz.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...