PocketBook Touch Lux 3

Der brandneue E-Book-Reader Touch Lux 3 [3] des schweizer Herstellers PocketBook kostet rund 110 Euro und kommt in einem unauffälligen kleinen Karton, der neben dem Lesegerät noch ein USB-Kabel sowie zwei Heftchen mit einer Kurzanleitung und einer Garantieerklärung beherbergt. Die Schnellanleitung umfasst rund 30 Sprachen, davon zwei in Deutsch. Ein zusätzlicher Flyer enthält eine Kurzfassung der GNU GPL sowie den Hinweis, dass interessierte Anwender den kompletten Quellcode der Reader-Software gegen Zahlung einer Bearbeitungsgebühr bei PocketBook in Lugano anfordern können.

Der Reader selbst besitzt ein auf der Rückseite leicht gummiertes und daher sehr griffiges Kunststoffgehäuse, das angenehm in der Hand liegt. Frontseitig finden sich unterhalb des Displays vier Steuertasten, während die Unterseite lediglich den Ein/Aus-Schalter, einen Speicherkartenslot für MicroSD-Karten (max. 32 GByte) und einen Micro-USB-Anschluss beherbergt. Das kapazitive Display des Touch Lux 3 ist matt beschichtet, sodass selbst von hinten einfallendes Sonnenlicht keinen störenden Spiegeleffekt hervorruft. An der Verarbeitung des Geräts gibt es nichts auszusetzen.

Der Touch Lux 3 kommt mit aktueller Technik: Im Inneren werkelt ein mit 1 GHz getakteter Prozessor, dem 256 MByte Arbeitsspeicher und ein Festspeicher von 4 GByte zur Seite stehen. Als Betriebssystem kommt ein modifiziertes Linux mit Kernel 3.0.35 zum Einsatz. Das 6-Zoll-Display zeigt die E-Book-Inhalte mit einer Auflösung von 758 x 1024 Bildpunkten an. Das berührungssensitive, beleuchtbare Display basiert auf der neuen E-Ink-Carta-Technologie [4], die gegenüber dem Vorgänger E-Ink-Pearl einen besseren Kontrast bieten soll. Zusätzlich verfügt der Touch Lux 3 über WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. Der eingebaute Lithium-Polymer-Akku bietet eine Kapazität von 1500 mAh und wird über den Micro-USB-Anschluss aufgeladen. Das Gerät liest die Formate EPUB, PDF, FB2, FB2.ZIP, TXT, DJVU, HTML, DOC, DOCX, RTF, CHM, TCR sowie PRC und stellt die Bildformate BMP, JPEG, PNG sowie TIFF dar (Abbildung 1).

Abbildung 1: Das Hauptmenü des PocketBook Touch Lux 3.

Menüführung

Der Touch Lux 3 zeigt eine durchdachte Menüführung. Das Hauptmenü rufen Sie über die rechte Drucktaste unterhalb des Displays auf, die weitere Navigation innerhalb der Menüstruktur erfolgt ausschließlich über den berührungssensitiven Bildschirm. Der reagiert zügig und exakt. Indem Sie die Menütaste etwa eine Sekunde lang gedrückt halten, schalten Sie außerdem die Display-Beleuchtung ein und aus. Alle modifizierten Einstellungen übernimmt das Gerät sofort, ohne dass Sie diese gesondert speichern müssen. Dadurch fällt das zügige Arbeiten mit dem Reader sehr leicht.

Für Texteingaben blendet der Touch Lux 3 eine Tastatur ins Display ein. Bedingt durch die hohe Auflösung des Geräts geraten die einzelnen Tasten jedoch etwas klein, sodass bei der Eingabe von Ziffern und Zeichen ein erhöhtes Fehlerrisiko besteht. Zusätzlich lassen sich über das Menü verschiedene Schriften einstellen, wobei 26 Schriften und die Verlegerschrift zur Verfügung stehen. Per Fingergeste verändern Sie die Schriftgröße am Gerät.

Im Test verbindet sich der PocketBook Touch Lux 3 problemlos mit einem nach dem WPA2-Standard verschlüsselten WLAN. Das Gerät bietet anschließend auch einen Webbrowser, der allerdings im Hochformat arbeitet und sich daher nicht für ausgiebiges Surfen im Internet eignet. Außerdem können Sie bei aktiviertem WLAN auch Cloud-Dienste in Anspruch nehmen und Firmware-Updates für das Gerät beziehen. Sollten Sie mit dem Touch Lux 3 keine Dienste in Anspruch nehmen wollen, die eine WLAN-Anbindung benötigen, so empfiehlt es sich, das WLAN auszuschalten, da ansonsten die Akkulaufzeit des Readers signifikant sinkt.

Im Startbildschirm findet sich der Knopf Shop, der Sie zum Buchshop der PocketBook Readers GmbH in Radebeul leitet. Zwar lässt sich der Shop auf dem Reader nicht deaktivierten, es besteht jedoch kein Zwang, dort einzukaufen: Mithilfe des Webbrowsers greifen Sie auf jeden anderen Online-Buchhändler zu. Im vorinstallierten Buchshop des Touch Lux 3 erworbene Bücher laden Sie mit der integrierten PocketBook-Sync-App auf den Reader. Bücher aus anderen Shops transferieren Sie über die vorinstallierte Cloud-App.

Der Touch Lux 3 listet nach einem Tippen auf den Button Bibliothek im Startfenster die installierten Bücher auf, wobei die Anzeige die Titel zunächst alphabetisch sortiert. Durch Tippen auf die Menüpunkte ALLE BÜCHER UND NACH TITEL lassen Sie sich die Bücher etwa nach Genre oder Autor geordnet anzeigen. Eine integrierte Suchfunktion erleichtert dabei gerade bei großen Bibliotheksbeständen die Suche nach einem bestimmten Schlüsselbegriff. Innerhalb der Listen scrollen Sie berührungssensitiv durch den Bestand, wobei sich das Bild ohne spürbare Latenzen aufbaut.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 8 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...