Bookeen Cybook Muse Essential

Als letzter Kandidat für unseren Vergleichstest trifft bei uns der Bookeen Cybook Muse Essential [8] in einem winzigen Karton ein. Nach dem Öffnen stellen wir fest, dass der für rund 90 Euro erhältliche Reader tatsächlich erheblich kleiner ausfällt als die drei Mitbewerber. Der Verzicht auf einen Tastenblock unterhalb des Displays macht diese kompakten Maße möglich. Die Steuerung des Readers erfolgt über nur drei Tasten: eine links und eine rechts vom Display sowie eine dritte unterhalb des Bildschirms (Abbildung 7).

Abbildung 7: Der Bookeen (rechts) ist im Vergleich zu den anderen Readern ein Winzling.

Doch das Gerät sticht auch durch ein besonders kantiges Design und – als einziges Modell im Test – durch ein Edge-to-Edge-Display hervor. Dadurch weist die Frontseite keinen Rand auf, sondern besteht aus einer ebenen Fläche. Obwohl der Cybook Muse Essential nicht über LED-Beleuchtung verfügt, erweist er sich in allen anderen Disziplinen auf dem aktuellen Stand: Das berührungssensitive E-Ink-Carta-Display protzt etwa mit einer Auflösung von 758 x 1024 Punkten.

Die Hardware-Ausstattung entspricht dabei weitgehend derjenigen der Mitbewerber: Als CPU kommt ein mit 1 GHz getakteter Cortex-A8-Prozessor zum Einsatz, dem 4 GByte Festspeicher zur Seite stehen. Das WLAN-Modul funkt nach den Standards 802.11b/g/n. Der MicroSD-Kartenslot nimmt SDHC-Speicherkarten mit einer Größe von bis zu 32 GByte auf. Der Lithium-Polymer-Akku mit einer Kapazität von 1900 mAh sorgt für ein ausreichend langes Lesevergnügen.

An Formaten unterstützt der Cybook Muse Essential EPUB, PDF, HTML, TXT, FB2 und DJVU sowie bei Bild- und Grafikdateien JPEG, PNG, GIF, BMP, ICO, TIFF und PSD. Den Bookeen-Reader befüllen Sie am einfachsten über den gleichnamigen Buchshop, müssen diesen jedoch nicht zwangsweise nutzen. E-Books beziehen Sie bei Bedarf auch über andere Bookshops, die sich über den WebKit-basierten Browser aufrufen lassen. Außerdem liefert Bookeen auf dem Reader bereits mehr als 130 Bücher der klassischen Weltliteratur in unterschiedlichen Sprachen mit, die aufgrund ihres Alters keinem Urheberrecht mehr unterliegen.

Das Bedienkonzept des Bookeen-Readers weicht von dem anderer Probanden ab: Die unterhalb des Displays angeordnete Taste öffnet ein kontextsensitives Menü, in dem Sie ausschließlich über die Touch-Funktion des Bildschirms navigieren. Die beiden seitlich angebrachten Tasten dienen nur zum Vor- und Zurückblättern. Aus dem Hauptmenü heraus erreichen Sie die vier Untermenüs Startseite, Bibliothek, Shop und den jeweils kontextsensitiven Dialog Menü. Darin modifizieren Sie – auch bei geöffnetem E-Book – über den Eintrag Texteinstellungen Art und Größe der Schrift sowie das Layout der Anzeige (Abbildung 8).

Abbildung 8: Das Schriftenmenü des Bookeen-Readers.

Die Menüs des Bookeen-Readers weisen jedoch einige kleinere orthografische Schwächen auf. Zudem hat der Hersteller sie teilweise auch nur unvollständig in die deutsche Sprache lokalisiert. Völlig unpraktikabel erscheint der Ausschaltmechanismus: Der Cybook Muse Essential lässt sich als einziges Gerät im Test nicht über den an der Vorderseite angebrachten Einschalter abschalten, sondern nur über den Aufruf des Befehls Ausschalten aus dem Dialog Menü | Erweitert, den Sie zudem noch extra bestätigen müssen. Das Drücken des Einschalters versetzt das Gerät lediglich in einen Ruhezustand, der jedoch immerhin den Energieverbrauch minimiert.

Arbeitstempo

Ähnlich wie der ImCoSys-Reader zeigte auch das Bookeen-Gerät beim Laden größerer Dokumente und einigen Touch-Befehlen eine etwas träge Reaktion. Beim Bookeen führte dies mit der bei Redaktionsschluss erhältlichen Firmware teilweise dazu, dass wir die Symbole im Display zweimal antippen mussten, um die gewünschte Funktion auszuführen. Beim Lesen großer Dokumente im EPUB-Format hingegen erwies sich der Cybook Muse Essential ähnlich schnell wie der Pyrus 2.

Calibre erkennt den Bookeen-Reader auch in den neuen Versionen von Calibre nicht nativ. Stattdessen bindet die Software den französischen Reader als Generic-Gerät ein. Da der Cybook Muse Essential von den 4 GByte Flash-Speicher nur 2,4 GByte als verfügbar anzeigt, empfiehlt es sich, zunächst zu überprüfen, ob Sie sich wirklich für alle der mehr als 100 Werke der klassischen Belletristik interessieren, die Bookeen auf dem Gerät vorinstalliert. Nicht benötigte Dateien können Sie bequem in Calibre archivieren und vom Reader löschen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 8 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...