Extrahieren

Das Extrahieren von Inhalten aus einer steganografisch modifizierten Containerdatei bewerkstelligen Sie ähnlich einfach. Sie laden zunächst die Containerdatei ins Programm. Haben Sie die Datei zusätzlich symmetrisch oder asymmetrisch verschlüsselt, rufen Sie danach das Menü Configuration auf und geben hier die Authentifizierungsdaten an. Anschließend klicken Sie in der Menüzeile des Programmfensters auf den Eintrag Extract, gefolgt von Extract Data.... Dann geben Sie im gesondert geöffneten Dateimanager den Zielpfad an, in den Steg die Inhalte extrahieren soll. Im letzten Schritt entpackt die Applikation die Daten im Zielverzeichnis, wobei sie eventuell manuell eingegebene Zusatztexte in einer gesonderten Datei ablegt.

Fazit

Mit Steg erhalten Sie ein einfach zu bedienendes grafisches Steganografieprogramm, mit dessen Hilfe Ihre vertraulichen Daten bei korrekter Bedienung auch wirklich vertraulich bleiben. Dabei schöpft der Betrachter der steganografisch modifizierten Bilddateien noch nicht einmal Verdacht, dass die Bilder noch andere Informationen enthalten könnten. Für größere Datenbestände eignen sich steganografische Methoden aber grundsätzlich nicht, da die Kapazitäten der Trägerdateien im Vergleich zu anderen kryptografischen Methoden arg begrenzt sind. 

Infos

[1] Sicherheitsprobleme in Truecrypt: http://www.golem.de/news/verschluesselung-truecrypt-audit-findet-kleinere-sicherheitsprobleme-1504-113310.html

[2] Outguess: Erik Bärwaldt, "Gut versteckt", LU 11/2007, S. 94, http://www.linux-community.de/14367

[3] Steghide: Erik Bärwaldt, "Verstecken spielen", LU 06/2007, S. 90, http://linux-community.de/13094

[4] Steg: http://steg.drupalgardens.com/

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Gut versteckt
    Steganografie beherrschen viele Programme. Doch Outguess versteckt gleich zwei Texte in einem Bild.
  • Verstecken spielen
    Wer Botschaften nicht nur verschlüsseln, sondern komplett vor neugierigen Blicken verstecken will, greift zu Steganografie. Wir zeigen, wie die verdeckte Übermittlung unter Linux funktioniert.
  • Gut versteckt?
    Steganogramme, die versteckt geheime Nachrichten transportieren, gelten als besonders sicher – zu Recht?
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2018: PAKETE VERWALTEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 0 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...