Fazit

MuPDF wirkt mit seiner antiquierten Oberfläche ohne Bedienelemente, dem reduzierten Funktionsumfang und der Steuerung über Tastenkombinationen wie ein Relikt aus dem letzten Jahrtausend. Doch zur Darstellung eines PDF-Dokuments braucht es eben nicht mehr als die Anzeige. In Sachen Geschwindigkeit macht MuPDF kein anderer Dokumentenbetrachter etwas vor.

Fehlt Ihnen eine Druckfunktion, bietet sich Zathura als Alternative an. Das Programm setzt auf MuPDF als Unterbau, fügt aber die Möglichkeit hinzu, das geöffnete Dokument auszudrucken. Generell macht es durchaus Sinn, ein Programm wie MuPDF im Kopf zu behalten: Sollte einmal ein extrem großes und kompliziertes PDF-Dokument den Weg auf Ihren Rechner finden, wissen Sie sich zu helfen. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Gut dargestellt
    Das PDF-Format ist überall und schon lange der Standard für den Austausch von Dokumenten. Für Linux-Systeme stehen gleich mehrere PDF-Viewer zur Verfügung. EasyLinux prüft sie auf Herz und Nieren.
  • In PDF- und PS-Dateien suchen
    Postscript und PDF erzeugen kann jeder – darin suchen ist schon etwas schwieriger. Wir zeigen, welche Werkzeuge zum Erfolg verhelfen.
  • PDFs aus der Vogelperspektive

    Llpp, ein einfacher PDF-Viewer, ist in Version 10 mit neuen Ansichten erhältlich.
  • Angetestet
    Flinker PDF-Viewer Mupdf 1.7a, Angriffswarner Psad 2.4.1, Tastenkombi-Screencaster Screenkey 0.7, Known-hosts-Hausmeister Unssh 1.6.
  • Angemerkt
    Digitale Post-Its im PDF helfen beim Teamwork. Aber nur wenige Applikationen kleben den virtuellen Zettel an die richtige Stelle.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...