Fazit

NuTyX geht nicht nur außerordentlich zügig zu Werke, sondern arbeitet obendrein sehr ressourcenschonend. Mit dem bereits vorhandenen Paketfundus eignet es sich durchaus als Allrounder für leistungsschwächere Maschinen. Der im Vergleich zu anderen Distributionen sehr einfach zu handhabende Paketverwalter Cards lässt sich auch von ungeübten Anwendern problemlos bedienen.

Als Kritikpunkte fallen die derzeit noch unvollständige deutsche Lokalisierung und der fehlende Feinschliff des Installers an. Im Betrieb erweist sich NuTyX als stabil und ausgereift, sodass es eine ernsthafte Alternative zu Puppy Linux [3] und anderen schlanken Distributionen bietet. Eine wachsende Anwenderbasis dürfte schnell zur Beseitigung der noch vorhandenen funktionellen Defizite führen. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Distribution NuTyX betreibt Produktpflege und aktualisiert Programmpakete
    Die aus Frankreich stammende und extrem leichtgewichtige Distribution NuTyX basiert auf Linux From Scratch und Beynond Linux From Scratch. Jetzt haben die Entwickler eine neue Version veröffentlicht, die im Wesentlichen die Pakete aktualisiert.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie neben topaktuellen Distributionen auch die passenden Programme zu den Artikeln im Heft.
  • NuTyX 8.1 mit aktualisierter Software
    Die aus Frankreich stammende Distribution NuTyX basiert nicht auf einem bekannten Konkurrenten, sondern entsteht direkt aus dem Quellcode anhand der Anleitungen Linux From Scratch and Beyond Linux From Scratch. Nach sechs Monaten Arbeit haben die Entwickler eine neue Version veröffentlicht.
  • Neues auf den Heft-DVDs
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2017: Daten retten & sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...