Aufräumarbeiten

Mit der Zeit sammeln sich bei intensiv genutzten Clouds oft einige Gigabyte nicht mehr benötigter Dateien an. Um die Speicherkapazitäten nicht unnötig zu belasten, erlaubt Seafile nicht nur das Löschen einzelner Dateien, sondern auch kompletter Bibliotheken. Die obsoleten Datenbestände landen vorerst in einem Papierkorb, aus dem Sie die Daten dann endgültig entsorgen. Der Administrator darf zusätzlich auch Nutzerkonten unwiederbringlich löschen.

Client

Nach Abschluss aller Konfigurationsarbeiten auf dem Server empfiehlt sich die Installation des Clients auf den einzelnen Arbeitsstationen. Die Seafile-Entwickler stellen dazu für Linux zwei unterschiedliche Client-Applikationen bereit: Für Ubuntu, Debian und deren Derivate steht ein grafischer Client als DEB-Paket bereit. Benutzer anderer Distributionen müssen sich wie bereits erwähnt mit einem Terminal-Client ohne grafische Oberfläche begnügen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Komfortable private Cloud mit Seafile
    Seit Prism und Tempora ist klar: Daten in der öffentlichen Cloud sind vor dem Zugriff der Geheimdienste nicht sicher. Abhilfe schafft da nur eine selbst gehostete Lösung – Seafile bietet dafür einen ebenso simplen wie genialen Ansatz.
  • Open-Source-Filesharing mit Seafile 1.7

    Seafile, eine Open-Source-Lösung für das Filesharing, ist in Version 1.7 mit neuen Funktionen verfügbar.
  • Ganzjährig geöffnet
    Büropaket, E-Mail-Client und Videochat laufen heute oft als "Software as a Service" im Netz. Den Platzhirschen Google Drive und Office 365 stellt Open365 nun ein webbasiertes LibreOffice samt Contact und Jitsi entgegen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...