Freigaben

Im nächsten Schritt geben Sie die neu erfassten Bibliotheken frei und weisen sie auch verschiedenen Gruppen zu. Die Freigabe einer Bibliothek geschieht dabei zunächst auf Ebene der Benutzer. Klicken Sie dazu in der Ansicht Meine Bibliotheken im Startfenster auf die gewünschte Bibliothek. Daraufhin erscheint im Kopfbereich der Tabelle unter anderem der Schalter Freigeben. Ein Klick darauf öffnet ein überlagerndes Fenster, welches im Reiter Private Freigabe die Freigabe der entsprechenden Bibliothek für einzelne Anwender ermöglicht.

Sie tragen dazu im Eingabebereich lediglich die E-Mail-Adressen oder bereits angelegte Nutzer ein, für die Zugriff auf die Bibliothek bestehen soll. Möchten Sie mehrere Nutzer eingeben, so trennen Sie diese jeweils durch ein Komma und einen nachfolgenden Leerschritt voneinander. Darunter geben Sie in einem Auswahlfeld ein, ob die freigeschalteten Nutzer Lese- und Schreibrechte oder lediglich Leserechte für die betroffene Bibliothek erhalten.

Nach Rechtevergabe klicken Sie auf die Schaltfläche Absenden, um Benutzer und Bibliothek zu verbinden (Abbildung 3). Darüber gestattet es dieser Dialog auch, Bibliotheken für angelegte Gruppen freizugeben. Wählen Sie dazu aus dem Ausklappmenü unter Gruppen die gewünschte aus. Auch diese Freigabe erlaubt eine rudimentäre Rechtevergabe.

Abbildung 3: Mit wenigen Mausklicks geben Sie angelegte Bibliotheken für andere Nutzer frei.

Klicken Sie anschließend im Hauptbildschirm oben auf Gruppen und wählen danach die gewünschte Gruppe an, zeigt die Software im Reiter Bibliotheken die für diese Gruppe freigegebenen Archive an. Ein Klick auf den orange eingefärbten Namen einer Bibliothek verzweigt in ein weiteres Listenfenster, in dem Sie die Inhalte dieser Bibliothek sehen. Dieser Einblick bleibt jedoch Nichtmitgliedern und auch dem Administrator verwehrt. Auf Ordner- und Dateiebene können Sie analog dazu ebenfalls Freigaben anlegen.

Schwätzchen

Seafile bietet ein Benachrichtigungs- und Diskussionssystem, das nach einem Klick auf die symbolisierte Glocke oben rechts die eingegangenen Nachrichten anzeigt. Befinden sich unter den Nachrichten auch solche, die im Rahmen einer Gruppendiskussion von anderen Mitgliedern der Gruppe abgeschickt wurden, so erscheint diese Nachricht bei allen anderen Gruppenmitgliedern. Ein Klick darauf öffnet den Diskussionsbildschirm, in dem Sie die letzten Beiträge angezeigt bekommen und bei Bedarf darauf antworten oder eine neue Diskussion beginnen (Abbildung 4).

Abbildung 4: Seafile bietet auch eine Funktion, die es gestattet, mit anderen Nutzern in Verbindung zu treten. Diese soll laut Roadmap aber in absehbarer Zeit wieder aus der Software verschwinden.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Komfortable private Cloud mit Seafile
    Seit Prism und Tempora ist klar: Daten in der öffentlichen Cloud sind vor dem Zugriff der Geheimdienste nicht sicher. Abhilfe schafft da nur eine selbst gehostete Lösung – Seafile bietet dafür einen ebenso simplen wie genialen Ansatz.
  • Open-Source-Filesharing mit Seafile 1.7

    Seafile, eine Open-Source-Lösung für das Filesharing, ist in Version 1.7 mit neuen Funktionen verfügbar.
  • Ganzjährig geöffnet
    Büropaket, E-Mail-Client und Videochat laufen heute oft als "Software as a Service" im Netz. Den Platzhirschen Google Drive und Office 365 stellt Open365 nun ein webbasiertes LibreOffice samt Contact und Jitsi entgegen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...