Plattformübergreifend

Neben den Clients für PC-Betriebssysteme stellen die Entwickler von Seafile auch Apps für Android und Apple iOS bereit. Diese befinden sich allerdings noch in relativ frühen Entwicklungsstadien und besitzen noch nicht die volle Funktionalität der Client-Applikationen für Desktop-Computer.

Besonders gravierend sticht hier jedoch ins Auge, dass sich unter bestimmten Anwendungsszenarien passwortgeschützte Bibliotheken auf dem Seafile-Server ohne Eingabe des Passworts von Android- oder iOS-Geräten aus einsehen lassen [5]. Dieses monströse Sicherheitsloch macht Seafile für professionelle Anwender in heterogenen Umgebungen, die auch Tablet-PCs und Smartphones mit der Cloud nutzen möchten, nahezu unbrauchbar. Ein entsprechender Patch, der die Lücke schließt, steht derzeit noch aus.

Zukunft

Wie die Roadmap [6] zeigt, befindet sich Seafile nach wie vor in reger Entwicklung. Hier fällt bei genauerem Hinsehen auf, dass die Arbeit an der Cloud-Software offensichtlich keiner gesicherten konzeptionellen Grundlage folgt: So wird bereits für die in nächster Zeit zu erwartende Version 5 von Seahub eine neue Benutzeroberfläche angekündigt, die funktionell und optisch deutlich von der bisherigen abweicht [7].

Ein weiteres Ärgernis für viele Anwender stellt in diesem Kontext der geplante Wegfall der Kommunikationsoptionen dar. Darüber hinaus plant das Projekt, die Funktion des Wikis wieder einzustellen. Zumindest teilweise als Ersatz der Gruppendiskussionen soll zukünftig eine Kommentarfunktion auf Dateiebene Einzug halten. Ob und wann diese Neuerung kommen, steht jedoch derzeit noch offen.

Fraglich bleibt – nicht zuletzt wegen des unklaren Entwicklungsfortgangs – ob kommerzielle Cloud-Anbieter, die ihre Kunden professionell betreuen möchten, in nennenswertem Umfang Seafile als Lösung ihrer Wahl einsetzen werden. Das deutsche Startup Disk42 nutzt zwar für seinen in der Beta-Phase befindlichen Cloud-Dienst Seafile als Basis, entwickelt jedoch darauf aufbauend einen eigenen grafischen Client, der bereits für Ubuntu und dessen Derivate in einer Beta-Version vorliegt. Disk42 treibt diese Entwicklung nachdrücklich mit einer kürzlich auf der Plattform Indiegogo gestarteten Crowdfunding-Kampagne [8] voran.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Komfortable private Cloud mit Seafile
    Seit Prism und Tempora ist klar: Daten in der öffentlichen Cloud sind vor dem Zugriff der Geheimdienste nicht sicher. Abhilfe schafft da nur eine selbst gehostete Lösung – Seafile bietet dafür einen ebenso simplen wie genialen Ansatz.
  • Open-Source-Filesharing mit Seafile 1.7

    Seafile, eine Open-Source-Lösung für das Filesharing, ist in Version 1.7 mit neuen Funktionen verfügbar.
  • Ganzjährig geöffnet
    Büropaket, E-Mail-Client und Videochat laufen heute oft als "Software as a Service" im Netz. Den Platzhirschen Google Drive und Office 365 stellt Open365 nun ein webbasiertes LibreOffice samt Contact und Jitsi entgegen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...