Modifikation

Oben links im Browser neben der Adressleiste finden Sie das Zwiebel-Symbol des Tor-Projektes und links daneben das NoScript-Icon. Sobald Sie eine Webseite aufrufen und danach auf das kleine Dreieck rechts neben dem Tor-Icon klicken, erscheint neben dem Einstellungsmenü die Route, die Ihre Datenpakete nehmen. Dazu zeigt das Menü die IP-Adressen der am Transport beteiligten Tor-Knoten sowie den Standort des jeweiligen Servers an. Hier zeigt sich auch, dass Tor beim Aufruf einer anderen Seite jeweils eine neue Route wählt (Abbildung 3).

Abbildung 3: In der aktuellen Version zeigt der Tor-Browser die Route, über die er die aktuell geladene Webseite lädt.

Sobald Sie auf das Icon des Addons NoScript links neben der Tor-Zwiebel klicken und danach im Menü den Eintrag Einstellungen... wählen, öffnet sich der äußerst umfangreiche Dialog mit den Optionen des Tools. Die Entwickler des Bundles haben bei NoScript bereits sorgfältige Vorarbeit geleistet, wobei sie die Einstellungen für die meisten Webseiten nicht zu restriktiv wählten. Erscheint trotzdem eine häufig aufgerufene Webseite aufgrund fehlender Rechte nicht korrekt, tragen Sie im Optionsmenü unter Positivliste die URL der betroffenen Seite ein – dann erlaubt das Addon der Seite das Ausführen von Skripten (Abbildung 4).

Abbildung 4: Das Addon NoScript erlaubt einen sehr fein abgestuften Umgang mit in Webseiten eingebetteten Skripten.

Unter Eingebettete Objekte verbieten Sie unter anderem das Laden von Microsoft Silverlight, Adobe Flash und Java. Allerdings gilt es, hier ebenfalls zu beachten, dass bei zu restriktiven Einstellungen manche Webseiten nicht mehr korrekt laufen. Deswegen deaktiviert der Browser diese Filter von Haus aus. Die Einstellungen unter Erweitert erlauben es, das Verhalten von Addons sehr fein zu justieren. Hierzu unterscheidet das Tool zwischen vertrauenswürdigen und nicht vertrauenswürdigen Seiten, für die Sie jeweils eigene Regeln durch Setzen oder Entfernen von Häkchen vor den entsprechenden Optionen definieren.

Die HTTPS-Gruppe ermöglicht es ergänzend, für von Ihnen wahlfrei anzugebende Adressen verschlüsselte Verbindungen zu erzwingen oder die Verschlüsselung zu untersagen. Da die Entwickler des Tor-Browser-Bundles jedoch bereits das Firefox-Addon HTTPS-Everywhere integrierten, fordert der Browser ohnehin nach Möglichkeit von allen aufgerufenen Seiten die verschlüsselte Variante an.

Selbst den herkömmlichen Dialog mit den Einstellungen von Firefox modifizierten die Entwickler: So legt der Browser in der Grundeinstellung keine Chronik an und speichert keine Passwörter. Die in neueren Varianten eingeführte Funktion der Datenübermittlung, die Sie im Reiter Erweitert | Datenübermittlung finden, ist im Tor-Browser implementiert, jedoch abgeschaltet. Somit überträgt die Software keine Statusberichte ans Tor-Projekt. Die bei Firefox voreingestellte Update-Funktion wurde so abgeändert, dass im Reiter Erweitert | Update nun lediglich die Suche nach Updates aktiviert ist, jedoch keine automatische Installation erfolgt.

Werbung und Tracking

Speziell auf kommerziellen Webseiten wimmelt es nicht selten nur so von Bannern und animierten Inhalten, die manchmal sogar den Blick auf die eigentlichen Informationen verstellen. Zudem laden viele Seiten sogenannte Webpixel nach, die das Surfverhalten der Anwender über mehrere Seiten hinweg verfolgen und die dabei auf den ersten Blick nicht auffallen.

Firefox bietet gegen diese Plagegeister mit den Addons "Adblock Plus" und "Ghostery" zwei wirkungsvolle Werkzeuge [2], die das Tor-Projekt allerdings bislang noch nicht in das Bundle integriert hat. Hier gilt es, selbst Hand anzulegen und diese manuell nachzuinstallieren. Dadurch entfallen unter anderem unnötige DNS-Anfragen, was den Browser zusätzlich beschleunigt. Es empfiehlt sich außerdem, für Adblock Plus das Filterabonnement Social Media hinzuzufügen, um auch das Tracking durch entsprechende Dienste wie Facebook, Twitter und Co. abzustellen [3].

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Anonym surfen über das Tor-Netzwerk
    Über das Tor-Netzwerk können Sie Ihre IP-Adresse verschleiern und so anonym im Internet surfen – die Nutzung ist kostenlos, allerdings ist die Einrichtung für Einsteiger schwierig. Das Tor-Browser-Bundle erleichtert die Aufgabe.
  • Das Tor-Netzwerk verstehen und nutzen
    Seit fest steht, in welchem Umfang die Geheimdienste Daten aus dem Internet abgreifen, ist für jeden, der seine Privatsphäre schützen möchte, Handeln angesagt. Tor hilft Ihnen dabei.
  • Das Tor-Netzwerk verstehen und nutzen
    Viele gute Gründe sprechen dafür, seine Identität im Internet zu verschleiern. Dabei hilft das Tor-Netzwerk im Verbund mit dem passenden Content-Filter.
  • No-Spy-Klausel
    Wer den Schutz durch den Anon-Router Tor voll ausreizen will, muss sich intensiv mit den dahinterstehenden Techniken auseinandersetzen. Das Frontend SelekTor erspart durch viele sinnvolle Funktionen einen Großteil der Mühe.
  • Getunnelt
    Tor gilt trotz intensiver Bemühungen diverser staatlicher Organe als sichere Option für Anonymität im Netz. Doch die Datenraten im Tor-Netz schwanken, sodass viele Nutzer auf einen VPN-Zugang zurückgreifen. Die AnonyMeBox v3 möchte beide Welten bedienen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...